BandReview: Gorillaz

Gorillaz – 1998 (Britanien) – Genre: Alternativ Hip-Hop, Crossover, Indie-Rock, Dub  – Bandmitglieder: Stuart “2D” Pot, (Gesang, Keyboard, Melodica, Rhythmusgitarre), Noodle (Leadgitarre, Keyboard, Hintergrundgesang), Murdoc Niccals (E-Bass), Russel Hobbs (Schlagzeug) – Alben: Gorillaz (2001), Demon Days (2005), Plastic Beach (2010), The Fall (2010)

Gorillaz ist eine fiktionale Band, die aus vier verschiedenen Comicfiguren besteht, was auch gleichzeitig mit einer der größten Besonderheiten ist. Jede Figur hat seine eigene Biografie, wurde aber im Laufe der Jahre von unterschiedlichen realen Menschen gespielt. Dabei auch von verschiedenen Produzenten und Plattenfirmen unter Vertrag genommen. Gorillaz ist die erste virtuelle Band, die nicht auf einen Comic, oder einer Serie basiert, sondern frei erfunden wurde. Die Band entstand eigentlich aus einem Ärgerniss, dass alle Band, die auf MTV und Co. liefen, austauschbar seinen. Deshalb suchten sie die Erfinder Damon Albarn und Jamie Hewlett die größten Stereotypen raus und kreirten damit die Band Gorillaz. Doch dann sahen sie das Potential, was darin steckte. Sie konnten ohne Probleme aus sämtlichen Musikrichtungen ein Lied machen und es würde trotzdem noch zum Stil passen.

I ain’t happy, I’m feeling glad…


 

Drei Jahre nach der Gründung erschein das erste Album, was den gleichen Namen trägt wie die Band selbst – Zitat BlackHusky: Ich hasse das, wenn das Bands tun. Das umfassende Album enthielt auch den zweit berühmtesten Song der Band Client Eastwood. Warum zweit berühmtesten? Darauf komme ich noch später zu sprechen. Insgesamt verkaufte sich das Album sieben Millionen Mal und lies Gorillaz in das Guiness Buch der Rekorde einziehen. Von diesem Zeitpunkt an ging die Karriere steil nach oben.

Quelle: http://images2.fanpop.com/image/photos/10500000/Clint-Eastwood-gorillaz-10565981-1440-900.jpg

Quelle: http://images2.fanpop.com/image/photos/10500000/Clint-Eastwood-gorillaz-10565981-1440-900.jpg

Feel Good Inc.


 

So. Jetzt kommen wir zum berühmtesten Track der Band, den höchstwahrscheinlich jeder von zumindest Mal gehört hat. Vier Jahre nach dem riesen Erfolg erschein 2005 das nächste Studioalbum mit dem Titel Demon Days. Auf dem digitalen Tonträger befinden sich viele Lieder, die einen schönen Ohrwurmfaktor haben. Darunter Dirty Harry, White Lite oder auch Kids with Guns. Doch nur ein Lied konnte alle toppen. Feel Good Inc. wurde zum Aushängeschild von Gorillaz und lief Wochenlang im Radio rauf und runter. Neben normalen Gitarren-Parts, Radioverzerrer in der Gesangsstimme und einem genialen Bass-Part, gibt es auch Rap und eine gute Botschaft im Lied. Mit dem zweiten Album Demon Days gelangen sie an die Spitze der britischen Charts und auf Platz zwei in Deutschland.

Quelle: http://www.imgbase.info/images/safe-wallpapers/music/gorillaz/20574_gorillaz.jpg

Quelle: http://www.imgbase.info/images/safe-wallpapers/music/gorillaz/20574_gorillaz.jpg

Psychodelic Hip-Hop


 

Im Jahr 2010 kamen die beiden bisher letzten Alben auf den Markt. Zuerst wurde Anfang des Jahres Plastic Beach, was sich eher an Hip-Hop und Elektrosounds orientierte und dann am Ende The Fall. Letzteres geht eher in die Psychodelic Richtung und sorgt für eine gechilltes Gefühl. Leider wurde bisher noch kein weiteres Album angekündigt. Ich würde mir eins wünschen, was ein Mix zwischen Demon Days und The Fall ist.

Cartoon-Konzerte


 

Ich würde mich sehr freuen auf ein Konzert von Gorillaz gehen zu können. Denn diese sind irgendwie einzigartig. Denn es stehen nicht normale Menschen auf der Bühne, sondern die Comicfiguren. Sie werden mit dem Beamer auf eine gewaltige Leinwand projeziert und spielen da Ihre Lieder. Leider weiß ich nicht, ob auch die Musik Live gespielt wird. Aber selbst wenn nicht, wäre es mir auch egal. Denn das Feeling wäre einfach nur unbeschreiblich gut. Allein die Vorstellung wie 2D singt, oder Noodle an der Gitarre bei Feel good Inc.  verpasst mir eine Gänsehaut.

Quelle: http://i.ytimg.com/vi/8-f8DOrhBu4/maxresdefault.jpg

Quelle: http://i.ytimg.com/vi/8-f8DOrhBu4/maxresdefault.jpg

Fazit


 

Gorillaz ist eine sehr abwechslungsreiche Band, die noch viel Spielraum nach oben hat. Durch den stetigen Wechsel der Bandmitglieder im Hintergrund, kommen auch immer neue Einflüsse zu Stande. Ich kann es kaum abwarten bis das neue Album erscheint und würde jedem die Band empfehlen, der auf gechillte und gut durch gemixte Musik steht.


Was haltet Ihr von Gorillaz? Schreibt es einfach in die Kommentare. Wir würden uns über eure Meinung freuen.

Rezzi_Musik_83

Musikvideo – Feel Good Inc.



wallpaper-1019588
Idles vs. LIFE: Auf die Spitze getrieben
wallpaper-1019588
Das war nicht so einfach
wallpaper-1019588
Parcels – Live Vol. 1 • Video + Album-Stream
wallpaper-1019588
PlayStation Plus macht Call Of Duty WWII kostenlos