Bananenrepublik Deutschland: Unsere Kolonialherren schalten und walten wie es ihnen beliebt!

Reichlich übertrieben, finden Sie diesen Titel mal wieder? Fand ich eigentlich auch, bis… na ja, irgendwie haben wir doch alle geahnt, dass wir nicht völlig frei sind in diesem Land, oder?

Aber wenn man von der eigenen Regierung bestätigt bekommt, dass eine fremde Macht hier eigene, unbekannte, ungenehmigte und deshalb natürlich auch unkontrollierte „Sicherheitsstrukturen“ aufbaut in unserem Land, und dies die sogenannte freie Presse dieses Landes nicht einmal erwähnenswert findet, dann ist dies doch der schlagende der Beweis für das Eingangsstatement!

Hier bei uns gibt es seit mindestens zwei Jahren das JICTC, das „Joint Interagency Counter Trafficking Center“. Wie fast alle Kontroll- und Unterwerfungseinrichtungen des Imperiums natürlich „im Grünen Stuttgart“ angesiedelt! (Was das theoretische Bedrohungspotential der schwäbischen Neckar-Metropole maßgeblich beeinflusst, die Stuttgarter so ungefragt zu Geiseln der Amis macht…)

Was sich zunächst harmlos wie ein neues US-Militär-Puff anhört in den Titel- und Kürzelgeilen US-Streitkräften, hat es in Wirklichkeit in sich: Es ist eine Art Gestapo auf US-amerikanisch!

Wir erinnern uns: Wegen der verhängnisvollen Allmacht der Gestapo wurden die Sicherheitsbehörden in West-Deutschland nach 1945 in Verfassungsschutz, Krininalpolizei, Bundesnachrichtendienst und MAD gesplittet. Die beiden ersten Behörden wurden zusätzlich noch nach Bundesländer aufgeteilt. Nur so glaubte man sicher sein zu können, dass sie nicht wirklich funktionieren würden und man zugleich eine große Anzahl alter Nazis von der Straße bekäme!

Die USA gehen nun heimlich, still und leise den entgegengesetzten Weg bei uns: im JICTC sind Militär, FBI, Homeland Security, Verteidigungsministerium, Grenzschutz, CSI, CBP, ICE, Energieministerium, Finanzministerium, Einwanderungsbehörde, Zoll und Drogenpolizei DEA zusammengefasst. (Die Abkürzungen, die Ihnen hier bekannt vorkommen, haben garantiert nichts mit TV-Sendungen oder Schnellzügen zu tun!)

Wie Jürgen Meyer in seinem sehr lesenswerten Blog schreibt, wurde das unheimliche Wirken dieser Supermacht in Deutschland durch eine kleine Anfrage der Bundestagsfraktion DIE LINKEN an die Bundesregierung „rein zufällig“ bekannt! Unglaublich, deshalb unbedingt lesen!

Fassen wir zusammen: Deutsche See- und Flughäfen werden seit unbekannter Zeit von US-Diensten überwacht, die keiner souveränen Genehmigung und Kontrolle durch deutsche Behörden unterliegen. Das JICTC unterliegt weder deutschem noch EU-Recht. Individuelle Freiheitsrechte stehen im Ernstfall nur auf dem Papier. Die Bundesregierung hält sich für ausreichend informiert. Sie macht sich damit zum Komplizen bei der Nutzung ungesetzlich gewonnener Erkenntnisse.

http://juergenmeyer.blogger.de/stories/2175916/



wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Max Laier gewinnt die Gut Bissenmoor Classic
wallpaper-1019588
heissgeräucherter Lachs mit Champignons,Dill und Zwiebel
wallpaper-1019588
Nokia 8 fällt bei Kamera-Benchmark komplett durch
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
{Montagsfrage} Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?
wallpaper-1019588
Nudelsalat Caprese mit Hähnchenbrustwürfeln
wallpaper-1019588
Literarisches von der FBM18