Bananencupcakes spezial (ovo-lacto-vegetarisch)

Banannekichelcher ganz speziell

Bananen Cupcakes

Zutaten für etwa 12 Stück:

  • 2 Eier
  • 80 g Vollrohrzucker
  • 40 g Kokosraspeln
  • 150 g saure Sahne
  • 2 reife Bananen
  • 2-3 Esslöffel Raps- oder Sesamöl
  • 2 Esslöffel Rum
  • Saft 1 Zitrone
  • 250 g Dinkelvollkornmehl (80 %)
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 2 Teelöffel Zimtpulver
  • 1 Prise Vollmeersalz

Außerdem:

  • einige getrocknete Bananenscheiben

Zubereitung:

  1. Für die Bananencupcakes die Eier schaumig schlagen.
  2. Den Vollrohrzucker, die Kokosraspeln und die Sauerrahm dazugeben.
  3. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und unterrühren. Das Öl, den Rum und den Zitronensaft dazu mischen.
  4. Das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver, dem Zimtpulver und Vollmeersalz vermischen und unterheben.
  5. Den Teig in Cupcakes- oder Muffinsformen und etwa bei 180 Grad C während gut 25 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  6. Vor dem Servieren mit getrockneten Bananenscheiben belegen.

Meine Tipps:

• Anstelle den Teig in Cupcakesformen zu füllen, kann man ihn auch in eine Kasten- oder kleine Guglhupfform einfüllen. Dann jedoch die Backzeit auf etwa 35 Minuten verlängern. Backprobe machen!

Produktbeschreibung:

Die Bananen gehören zu den beliebtesten Obstsorten. Man kann sie roh, gekocht, gebacken oder gegrillt genießen. Die krummen Früchte stecken voller Nährwerte.  Aus botanischer Sicht gehören die Bananen zu den Beeren und sie sind sehr reich an Kalium, dies hat eine positive Auswirkung für Nieren und Knochen.


wallpaper-1019588
Österreich Werbung – Mariazeller Adventkerze entzünden
wallpaper-1019588
Flugstunden für serpentesische Passagiere
wallpaper-1019588
Moor & Heide im DümmerWeserLand
wallpaper-1019588
2017 – you’ve been good.
wallpaper-1019588
Trocken über die Thur
wallpaper-1019588
Der 5. Geburtstag der Kleinen
wallpaper-1019588
Evangelium21-Konferenz 2018: Erster Tag in Bildern
wallpaper-1019588
Kalifornischer Avocado-Burger