Balearen sind „benachteiligtes Gebiet“

Das hört sich schlimm an, ist es aber nicht wirklich. Im Gegenteil, durch die Anerkennung durch die Europäische Kommission am gestrigen Montag (18.07.2016) kann die Landwirtschaft schneller und unkomplizierter Subventionen erhalten.

Wie die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol mitteilte gelten die Balearen bei der Vergabe von EU-Agrarsubventionen ab sofort als „benachteiligtes Gebiet“ mit vorrangigen Ansprüchen auf Förderung, so vermeldet es die Mallorca Zeitung.

Weiter heisst es „Die Anerkennung als „benachteiligtes Gebiet“ sei eine explizite Anerkennung der Insellage und künftig die Grundlage für die Beantragung aller Fördermittel sei. Bislang hatten auf Mallorca nur das Tramuntana-Gebirge als besonders förderungswürdig gegolten.“

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly