Bald Standard-Technik bei 3D Brillen

Blu-ray und HD Discs haben es bereits vorgemacht und die 3D Technik wird wohl bald nachziehen. Bei unterschiedlichen Formaten wird sich früher oder später eines herauskristallisieren, dass dann fortan als Standard fungiert. Bei den DVD Nachfolgern war es letztendlich die Blu-ray, die das Rennen für sich entschieden hat und bei der 3D Technik wird sich wohl bald auch zeigen, wer die Nase vorn hat.

Ein erster Schritt in diese Richtung ist die Kooperation diverser Hersteller bei der Vereinheitlichung der 3D Brillen und der dabei genutzten Technik. Entgegen der bisherigen Strategie der Hersteller von technischen Produkten, nicht untereinander kompatibles Zubehör zu produzieren, schließen sich nun verschiedene Firmen zusammen und einigten sich scheinbar bereits darauf, einheitliche 3D-Shutterbrillen herzustellen, die auch schon 2012 erhältlich sein werden.
Auf der einen Seite sind das LG, Philips und Toshiba, die mit der günstigen und leichteren Variante auf den Markt kommen, auf der anderen Seite Samsung, Sony und XPand, die die sogenannten aktiven Shutterbrillen vereinheitlichen wollen. Diese sollen dann für 3D Fernseher, PC Monitore und Kinos geeignet sein und sowohl Bluetooth als auch Infrarot unterstützen.


wallpaper-1019588
Natürliche Darmreinigung – Hausmittel und mehr
wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Bußgelder für Kunden illegaler Strassenverkäufer
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Patch für Adobe Flash außer der Reihe
wallpaper-1019588
Vom Säugling zum Kleinkind – Meilensteine beim Groß werden
wallpaper-1019588
Brutaler Boomerang oder: Wie sieht eure persönliche Bildschirmzeit aus?
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi Robot Vacuum für ca. 240 Euro mit Versand aus EU-Warehouse