Bad Füssing 2011: Europas beliebtester Kurort feiert 40. Geburtstag

Bad Füssing (obx – internet-zeitung) - Thermalwasser mit legendärer Heilwirkung bei Rheuma, Gelenk- und Rückenproblemen hat Bad Füssing im Bayerischen Golf- und Thermenland zu Europas meistbesuchtem Kurort gemacht. Rund 1,8 Millionen Gäste suchen hier Jahr für Jahr Linderung von ihren Gesundheitsproblemen oder wohltuende Entspannung in Europa weitläufigster Thermenlandschaft. In diesem Jahr feiert der Kurort an der bayerisch-österreichischen Grenze seinen 40. Geburtstag.
Motor für die beispiellose Entwicklung des einstigen ländlichen Weilers zu Europas Heilbad Nummer 1 war und ist die Heilwirkung des legendären Bad Füssinger Thermalwassers bei Gelenkerkrankungen, Rheuma und Rückenproblemen. Bad Füssings natürliches Heilmittel sprudelt an den drei Quellen 56 Grad heiß aus 1.000 Metern Tiefe. Bad Füssings drei Thermen, die „Urquelle“ Therme 1, die Europatherme und das Johannesbad bieten den Gästen heute das gesamte Spektrum moderner Balneotherapie.
Die Gemeindegebietsreform, damals in Bayern enorm umstritten, war die „Geburtshelferin“ für den Aufstieg des ehemaligen Weilers zur Nummer eins unter Europas Heilbädern. Im Zuge der großen Gemeindezusammenlegung im Freistaat wurden 1971 - vor genau 40 Jahren - die über Jahrhunderte selbständigen Gemeinden Egglfing, Safferstetten, Aigen und Würding zur Großgemeinde Bad Füssing vereint. Namensgeber für die neue Großgemeinde war der Weiler Füssing, ein winziger Ortsteil von Safferstetten.
Bad Füssings heilende Quellen hatte man bereits 33 Jahre zuvor durch Zufall bei der Suche nach Erdöl entdeckt. 1955 entstanden die ersten provisorischen Badeanlagen. Die Gästezahlen entwickelten sich dann ständig nach oben. 1980 wurde der 100.000. Badegast begrüßt.
Aktuell nutzen jährlich rund 275.000 Übernachtungs- und 1,5 Millionen Tagesgäste die Heilkraft des Bad Füssinger Thermalwassers zur Behandlung vieler Gesundheitsprobleme unserer Zeit. Der Kurort im Herzen des Bayerischen Golf- und Thermenlands verwöhnt seine Gäste mittlerweile auch mit 1.000 „Wohlfühl“-Inseln wie dem deutschlandweit einmaligen Saunahof.
Ein Rekord auf den Bad Füssing stolz ist: „85 Prozent der Bad Füssing-Gäste kommen als Stammgäste immer wieder - auch weil Bad Füssing es geschafft hat, maximale medizinische Leistung und günstige Preise attraktiv in der Waage zu halten“, sagt Bad Füssings Kurdirektor Rudolf Weinberger. Eine Woche Pauschal-Aufenthalt inklusive Massagen und Thermeneintritt gibt es Weinberger zufolge in Europas Kurort Nummer 1 bereits ab 285 Euro, kostenlose Gesundheits- und Wohlfühl-Extras im Wert von über 100 Euro bei jedem Aufenthalt inklusive.
Die Angst vor osteuropäischer Billigkonkurrenz nach Öffnung der EU-Grenzen ist deshalb in Bad Füssing längst verflogen, im Gegenteil: „Besucher aus Tschechien sind derzeit die Gästegruppe mit den höchsten Zuwachsraten“, berichtet der Kurdirektor.

wallpaper-1019588
Ponyfest in Türkheim
wallpaper-1019588
Parrot Anafi: Unser Test der neuen 4K-Drohne mit Zoom-Funktion
wallpaper-1019588
Amtsgericht Gelsenkirchen: Hund hat Persönlichkeitsrechte
wallpaper-1019588
Neue Brötchen-Witze aus Christian Lindners Bäckerei.
wallpaper-1019588
OnePlus 7 mit 5G-Support soll 100 Euro teurer werden
wallpaper-1019588
Merry Christmas - einzigartige Weihnachtsoutfits ...
wallpaper-1019588
Calpurnia veröffentlichen animiertes Video zu „Wasting Time“
wallpaper-1019588
Anhörungsbogen zu Facebook-Fanpages – Sollte man antworten?