Backe backe Gugel


Eigentlich bin ich ja kein Back-Fan.
Irgendwie sieht meine Küche danach aus wie ein Schlachtfeld und man hat ja dann doch nur einen Kuchen den man nicht ganz verputzen kann. Also was hilft dagegen?
Der Gugel.
Nach Cronuts, Muffins, Motto-Torten usw. ein neuer Trend. Und weil ich ja sowieso auf jeden Trend anspringe hab ich mich gleich auch mal so eine Gugelform gekauft.
Die bekommt man mittlerweile eigentlich fast überall. Ich hab meine mit einer Bücherbestellung bei Amazon verbunden... Sonst gibt es sie zum Beispiel auch HIER oder HIER
Weil ich ja gleich alles ausprobieren muss hab ich mal ein wenig rumgegoogelt und habe dann ein Rezept für Schokoladen-Mini-Gugel gefunden. Dazu braucht man folgendes:
35 g Butter
35 g Puderzucker
1 Ei
20 g dunkle Schokolade
20 ml Milch
45 g Mehl
3 g Kakaopulver
Backe backe Gugel
Super Inhaltsangaben. Dachte ich mir auch gleich, alles irgendwie in mini. Aber man fühlt sich doch gleich besser, weil das bissl macht ja nicht dick - oder?
Also weiter im Text.
Die Gugel-Form natürlich einfetten. Ich benutze dafür Back-Trenn-Spray (bekommt man mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt). Oder man zerlässt ein wenig Butter und pinselt die Formen dann mit der flüssigen Butter ein.
Der Backofen wird schon mal auf 210 Grad vorgeheizt.
Die Butter wird zerlassen und mit dem Puderzucker glatt gerührt. Dann das Ei dazu geben und richtig schaumig schlagen.
In der Zeit die Schokolade auch zerlassen und anschließend in die Puderzucker-Butter Mischung unterrühren. Danach noch die Milch dazu. Wenn das glatt ist noch das vorher gesiebte Mehl und den Kakao unter die Masse heben.
Dann muss die Masse ja in die Förmchen. Wer sich nicht so trampelig wie ich anstellt kann das bestimmt mit einem Spritzbeutel.
Wenn ich einen Spritzbeutel in die Hand nehme kommt die ganze Pampe irgendwie oben raus und nicht unten an der Öffnung wie eigentlich geplant.
Also hab ich einen Espresso-Löffel genommen. Dauert länger, geht aber auch.
Dann vorsichtig die Form ein wenig auf die Arbeitsplatte klopfen, damit die Luftbläschen raus gehen.
Die Gugel dann im unteren Drittel des Backofens ca. 11 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus der Form lösen und dann: Genießen!
Bevor ich die restliche Schokolade noch verputzt habe, hab ich nochmal ein wenig eingeschmolzen und die Gugel damit dekoriert. Ein wenig gab es für mich, der Rest war dann für meine Freundin zum Geburtstag. Die backt zwar lieber, als sie das dann isst, aber die haben wohl geschmeckt.
Backe backe Gugel
Backe backe Gugel
Backe backe Gugel
Backe backe Gugel

wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Glück und Leid auf dem Pfad
wallpaper-1019588
Mein Israel – was ist in den letzten 50 Jahren aus dir geworden?
wallpaper-1019588
Polizeigroßeinsatz und ermittelnder Staatsschutz wegen Schweineschwarten…
wallpaper-1019588
Deutsche Bürgerinnen und Bürger sind wehrloses Freiwild