"Back in the UK" mit Sabrinas Blogparade "Geborgte Erinnerungen"

Hallo Ihr Lieben,
schön, dass Ihr wieder vorbeischaut, denn heute möchten wir Euch erneut mit auf eine Reise nehmen! Apropos das Thema "Reisen" kommt in letzter Zeit ziemlich oft bei uns vor, habt Ihr das auch schon bemerkt? Aber das ist ja auch kein Wunder! So sehr wir unseren Heimatort mit seinen wundervollen Seen, vielen Wäldern und Feldern ringsherum auch lieben, die Welt ist einfach viel zu schön und viel zu groß, um sie nicht gemeinsam erkunden zu wollen! Und deshalb zieht es uns zwei auch seit nunmehr 6 Jahren durch Europa! Die Idee dazu wurde im Sommer 2012 geboren und seitdem konnten wir zwei bisher 10 Ländern in verschiedenen Sprachen "Hallo" sagen. Auf unseren Reisen sammeln wir neben allerlei Klimbim aus unzähligen Souvenirregalen und vielen, vielen Fotos vor allem eines - Erinnerungen! Gemeinsame Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann und die uns immer wieder gedanklich nach Italien, England oder wie zuletzt nach Andorra zurückversetzen, wenn wir mal wieder Fernweh haben!

"Die schönsten Erinnerungen sammelt man immer zu zweit"

Unser Dankeschön geht an Sabrina von "Keya's World" für diese wunderschöne Zeichnung unserer Erinnerungen


Einige wundervolle und unvergessliche Erinnerungen haben wir zwei gemeinsam im Sommer 2014 in Südengland gesammelt! Unsere damalige Reise führte uns unter anderemnach Brighton und später am Tag auch zu den berühmten Kreidefelsen "Beachy Head"ander englischen Südküste. Dort - 162m über dem Meeresspiegel - hatten wir damals wie alle Touristen Fotos vom Leuchtturm in der Ferne und Selfies von uns beiden mit den wunder-schönen Kreidefelsen im Hintergrund geknipst! Aimee war zu dem Zeitpunkt noch süße 11 Jahre alt und beschloss nach dem letzten Pflichtprogrammfoto ihre Ballerinas aus-zuziehenund wie ein junges Reh über die weiten, gelbgrünen Wiesen oberhalb der Kreide-felsen zu hüpfen! Dabei ist ein Foto entstanden, das wir nun - 4 Jahre später - im Rahmen einertollenkreativen Blogparade ausborgten und als wunderschöne Aquarell-Zeichnungvon der Bloggerin Sabrina zurückerhalten haben. Ein herzliches Dankeschön dafür! 
So wurden aus unseren Reisefotos "geborgte Erinnerungen"

Sabrina hatte im August auf ihrem Blog "Keya's World" dazu aufgerufen, ihr Blog- und/oderInstagramlinks für ihre allererste Blogparade "Geborgte Erinnerungen"zu schicken, bei der sie sich von Fotos bzw. Erinnerungen verschiedener Blogger inspirieren lassenund diese in Skizzen oder andere Kunstwerke verwandeln wollte. So wie sie es oft mit eigenen Eindrücken auf ihren Reisen und Tagesausflügen tut. Eigentlich wollte Sabrina mit einer Freundin im Sommer auf Last Minute-Reise gehen, aber wie das Leben so spielt, kam ein Schichtplanwechsel dazuwischen und die Reisepläne mussten verschoben werden. Diesbrachte Sabrina auf die Idee, sich Erinnerungen von anderen Bloggern "zu borgen", denn die lange Zeit bis zum nächsten Familienurlaub im Oktober wollte sie trotzdem kreativ nutzen

In unserem Hotel in Maidstone - mitten in Südengland - gab es Pfauen, die uns beim Frühstücken beobachteten -
auch dieses wundervolle Geschöpf wurde Teil unserer geborgten Erinnerung und passt so toll in die Zeichnung


Auch wir hatten nach dem Aufruf gerne unsere Links hinterlassen und freuten uns riesig, als wir am vergangenen Sonntag unser Kunstwerk bestaunen durften - denn wir wussten bis zu dem Zeitpunkt nicht, für welche unserer vielen Fotos sich Sabrina entscheiden würde! Neben unserem Blog gab es noch 21 weitere Teilnehmer, deren Fotos Sabrina nach spannendenThemen sortiert und gezeichnet hat und in den kommenden Wochen jeden Sonntag auf ihrem Blog vorstellen wird. In ihrem aktuellen Blogbeitrag "Back in the UK" hat Sabrina alleBlogbeiträge zusammengefasst, die sie an ihre vielen Reisen nach Großbritannien erinnerten

So sieht unser Foto vom "Beachy Head" übrigens im Original aus - eine schöne Erinnerung


Über unsere beiden Fotos schrieb Sabrina übrigens: 
"Ich liebe das Motiv des Mädchens, das über ein Feld läuft. Aber der Pfau musste mit auf das Bild, weil er meiner Meinung nach ein Link vom ersten Blog zum letzten dieses Posts ist." 💜
Damit Ihr Sabrina und ihren Blog "Keya's World" nun noch ein wenig besser kennen lernen könnt, haben wir Ihr gestern Fragen zugeschickt, die sie uns gerne beantwortet hat!
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Hallo Sabrina, erzähl unseren Lesern doch mal, wie du auf die tolle Aktion "Geborgte Erinnerungen" gekommen bist? 
"Ich folge privat ganz verschiedenen Blogs, weil auch meine Interessengebiete ja weit gestreut sind. So folge ich z.B. dem Blog "DerStigler" (https://derstigler.com/). Patricks Blog hat den Untertitel "Ausdem Leben eines österreichischen Nerds" – die meisten Artikel dort handeln von Videospielen, Comicsund Rezensionen von SciFi- und Superheldenfilmen. Aber Patrick ist auch Hobbyfotograf und schrieb einmal einen Artikel über sein Hobby – und ich kommentierte, dass ich einige Motive gern aquarellieren würde. Patrick antwortete, ich dürfte mir gern ein paar Bilder borgen, er wäre sehr gespannt auf dasErgebnis. Das war der Grundstein der Idee.
Als ich dann darüber nachdachte, eine Blogparade zu machen, fiel mir diese Unterhaltung wieder ein. Ich wollte schon länger eine Blogparade starten, aber sie sollte auch zu mir und meinem Blog passen. Außerdem wollte ich möglichst offen sein für jede Art von Blog – so wie ich Blogs aus allen Nischen lese, wollte ich auch möglichst unterschiedlichste Nischen miteinander in Kontakt bringen. Und so habe ich dann die Idee aufgegriffen und das Konzept der Blogparade etwas abgewandelt – eigentlich sind nach dem Aufruf ja erst einmal die anderen Blogger dran – bei meiner Idee muss ich erst einmal die Skizze anfertigen. Dafür läuft das Konzept aber auch insgesamt länger. 
Etwas unerwartet war für mich, dass Blogparaden wohl etwas typisch deutsches sind. Da ich 2-sprachig schreibe, waren die Bloggerkollegen etwas irritiert, fanden die Idee aber super."


Beschreib uns doch den Moment, in dem du dich für ein bestimmtes Bild entscheidest! Was macht ein Bild zu einem tollen Motiv?
"Oh, dass ist immer ganz unterschiedlich. Skizzen entscheide ich spontan und aus dem Bauch heraus.In meinem Studium mussten wir mal im Zeichenunterricht am Bahnhof die dort wartenden Leuteskizzieren – gar nicht so leicht, man hat maximal 5-10 Minuten, wenn die Menschen einen bemerken und sich beobachtet fühlen eher weniger. Ich glaube, in solchen Situationen entscheiden mein Bauch und mein Herz, ob mich eine Farbe anspricht, das Motiv Erinnerungen weckt oder ob mir irgendetwasins Auge fällt, an das ich mich besonders erinnern möchte später.
Wenn ich hingegen Reinzeichnungen wie bei meinen Entwurfszeichnungen, Grafiken und Porträts (https://sabrina-wohlfeil.de/de/blog/2017/08/22/individuelle-portraetzeichnung/) anfertige, dann ist der Prozess sehr "verkopft" – dann bin ich Perfektionistin, jeder Strich ist gut überlegt, der Aus-schnitt genau gewählt und am Ende bin ich dann doch unzufrieden, weil irgend etwas in meinen Augen noch besser hätte sein können. Daher skizziere ich gerade wieder zum Ausgleich. Da muss man dann auch mal damit leben, dass der Bildausschnitt gerade nicht so perfekt ist, irgendein Laternenmast im Weg steht oder andere Dinge. Somit ist skizzieren eine Art loszulassen.
Zudem erinnere ich mich besser an Stimmungen im Urlaub, wenn ich eine Skizze mache als wenn ich einfach nur den Auslöser meiner Kamera betätige."

Noch ein schöner Pfau, der uns in diesem Urlaub begegnete - diesmal jedoch im Park von Leeds Castle 


Wie lange gibt es deinen Blog "Keya's World" schon und worüber schreibst du dort am liebsten?
"So, wie mein Blog jetzt besteht, besteht er seit Mai 2017. Aber auch davor habe ich schon gebloggt. Seit ich mit dem Modedesignstudium fertig bin, habe ich immer ein wenig meine Arbeiten über einen eigenen Shop verkauft. Parallel habe ich auch immer über meine Arbeiten gebloggt. Da von meinem Produkten immer die Porträts besser liefen, habe ich jetzt alles eher auf Kunst ausgerichtet und be-schränke mich momentan auf das Bloggen über meine Projekte, die jetzt schwerpunktmäßig im Be-reich Malerei/Zeichnen liegen. Es wird aber auch immer mal wieder andere Dinge zu sehen geben. DerBlog ist auch Anreiz für mich, regelmäßig kreativ zu arbeiten und mich nicht zu verzetteln. Gerade daspassiert Kreativchen ja leicht, vor allem, wenn noch Beruf und Familie dazu kommen. Notfalls zeige ich auch mal Zwischenschritte, auch das ist sicherlich interessant. Früher hätte ich nichts gezeigt, was ich nicht als "fertig" empfunden habe."

Selber Tag, selber Ort .. Aimee genoss das weiche Gras unter ihren Füßen


Mit welchen Farben würdest du deine Persönlichkeit und deine Kreativität beschreiben/ausdrücken?
"Das ist eine gute Frage. Meine erste Antwort wäre Blau – die Farbe die neben Distanz und Kühle (ich bin ja eher introvertiert, auch wenn man das kaum noch merkt) auch für das Mütterliche steht.Allerdings schwankt das auch mit meiner Befindlichkeit. Wenn ich stark gestresst bin oder latent unzufrieden, dann ist Schwarz-Rot meine Kombination, ein sehr auffälliger Kontrast und Rot ist ja auch immer eine Warnfarbe. 
Früher mochte ich überhaupt kein Rosa – mehr aus Prinzip nicht, denn als kleines Mädchen wünschteich mir sehnlichst ein blaues Fahrrad. Natürlich gab es immer nur Rosa oder Lila als Mädchenfahrrad.Bis vor ca. 2 Jahren habe ich niemals Rosa getragen – heute sind Pudertöne meine Lieblingsfarbe beimeiner Garderobe, weil sie mir schmeicheln, aber nicht so auffällig sind wie Rot. Der Wandel kam mit der Geburt meines 2. Sohnes, als wenn ich mich zu Hause gegen 3 Jungs in meiner Weiblichkeit be-haupten musste 😃 Tatsächlich gestalte ich momentan auch gern in der Kombination Puder/Grau. 
Zeichnen mache ich aber auch sehr gerne monochrom – auf eine Farbe reduziert muss man etwas kreativer sein, bestimmte Dinge abzubilden oder auszudrücken."

Das war unsere Collage vom "Beachy Head", die wir damals in unserem Beitrag über Südengland gezeigt hatten


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~Wir bedanken uns bei Sabrina für das wunderschöne Kunstwerk, das sie aus unserenbeiden Erinnerungsfotos aus Südengland gezaubert hat und natürlich ebenso für dieBeantwortung unserer neugierigen Fragen 😇
Sabrina startete ihre Blogparade "Geborgte Erinnerungen" am 17.09. und wird noch bis ein-schließlich 05.11. jeden Sonntag neue Beiträge mit ihren Kunstwerken zeigen! 

Schaut unbedingt mal vorbei! HIER geht es zum BLOG "Keya's World"!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~
Wie gefällt Euch Sabrinas allererste Blogparade "Geborgte Erinnerungen"?Hat sie unsere Urlaubserinnerungen nicht toll umgesetzt?An welchen Urlaub habt Ihr die schönsten Erinnerungen?

wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der INTERSEROH SE (jetzt: ALBA SE): LG Köln hebt Ausgleich auf EUR 4,91 brutto an (+ 24,62 %)
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
[Rezension] Tom & Malou #2 - Liebe Backstage
wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Zen, wenn man kein Zazen macht: Die Lehren Sekkei Harada Roshis
wallpaper-1019588
Der SAM, die Kopfhörer und die Tastatur
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 16
wallpaper-1019588
Bundeshaushalt 2019 ohne Haushaltsposten Migration und Asyl. Gibt es das zum absoluten Nulltarif?