BABOR Advanced Biogen Anti-Aging BB Cream SPF 20

Auch Babor hatte Anfang des Jahres eine BB Cream lanciert. Das Besondere hierbei, die SKINOVAGEPX Advanced Biogen Anti-Aging BB Cream SPF 20 von BABOR ist der erste zart getönte Beauty Balm mit Stammzellen und wurde speziell für die anspruchsvolle Haut entwickelt:

Die pflanzlich gewonnenen alpinen Stammzellen bewahren die Zell-DNA vor licht- und umweltbedingten Hautschäden und beugen wie ein Schutzschild der Hautalterung vor. OsmoTec als Katalysator bewirkt, dass diese in der Zelle noch besser verarbeitet werden können. Pflegendes Avocado Öl sorgt zusätzlich für den Extra-Frische-Kick. Als Premium Anti-Aging Pflege spendet die SKINOVAGEPX Advanced Biogen Anti-Aging BB Cream SPF 20 mit einer reichhaltigen Creme-Formulierung intensive Feuchtigkeit und zaubert einen strahlenden, ebenmäßigen Teint. Zudem ist die SKINOVAGEPX Advanced Biogen Anti-Aging BB Cream SPF 20 frei von Parabenen und schützt die Haut mit effektiven Lichtschutzfiltern vor Sonneneinstrahlung.

Sie ist seit Februar 2013 im Handel in 2 Nuancen erhältlich 01 Light und 02 Medium. Ich hatte mich für Medium entschieden, da ich einen mittleren Hautton habe und im Sommer habe ich eh etwas mehr Farbe.

Die BB Cream ist praktischerweise in einem transparenten Pumpsspender. Ich mag diese Pumpsspender einfach am Liebsten, hygienisch und praktisch in der Anwendung. Wenn er dazu wie hier auch nocht transparent ist, noch besser- denn so sehe ich auch gleich wenn das Produkt sich dem Ende neigt. Optisch sieht das Ganze auch wertig und ansprechend aus.

PicMonkey Collage

Allerdings musste ich feststelllen, dass Medium mir doch einen kleinenTicken zu dunkel ist, wirklich nur minimal- auf dem Tragebild fällt es wahrscheinlich noch nicht mal auf.  Das ist aber auch so ein Wohlfühlding, kennt ihr vielleicht auch? Auf den Fotos fällt die Farbe der Swatches auch etwas dunkler aus als sie ist, da ich die Fotos im Freien an einem sonnigen Tag aufgenommen habe. Da wirken Farben eh immer etwas wärmer als sie wirklich sind. Zudem habe ich sie da recht dick aufgetragen…erster Versuch ;-)

Ansonsten mag ich sie von der Konsistenz und den Pflegeingenschaften sehr. Sie hat eine leichte Deckkraft, optimiert den Teint und gibt ihm Leuchtkraft, verfeinert die Poren. Sie wirkt zuerst bei der Entnahme sehr plakativ, gehört jedoch zu jenen Texturen die sich beim Auftragen dann in ein transparenteres, seidiges und sehr natürliches Finish verwandeln und sie ist bei weitem nicht mehr so dunkel wie sie zuerst erscheint. Man sollte zudem sparsam im Auftrag sein, dann passt sie sich dem Hautton noch besser an. Lieber nochmals eine dünne 2 Schicht nachlegen. Am besten hierzu auch die Finger wewenden, damit erreichte ich das beste Ergebnis. Ich hatte beim ersten Mal viel zu viel Produkt verwendet.

Babor

Gut gefällt mir hier auch der Lichtschutzfaktor von 20 und da ich ja jetzt nochmal in Urlaub fahre um den Sommer noch ein bisschen zu verlängern, werde ich sie mit einpacken. Also dazu muss ich sagen, ich bin Schattenbräuner und lege mich jetzt nicht in die pralle Sonne  zum Brutzeln.  Ich bin recht zuverlässig, dass sie dann aber von der Nuance perfekt passt.

Enthalten sind 50ml, wie gesagt es gibt noch eine hellere Nuance. Preislich liegt sie mit 49€ im High End Bereich, wobei man hier vielleicht auch die enthaltene Stammzellen Technologie mit Anti Aging Effekt berücksichten muss.

Kennt ihr die Babor BB Cream schon? Was haltet ihr von solchen kombinierten Spezialprodukten, Anti Aging mit pflanzlichen Stammzellen? Macht euch so etwas neugierig?

Dalla Kopf Signatur

Pr Sample PUR


wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Quesadillas
wallpaper-1019588
Journalismus und Nachrichten: Tagesschau & Co.
wallpaper-1019588
Wasserbüfflelgulasch mit Champignons
wallpaper-1019588
Wilde Tiere in der Unterhaltungsindustrie – Ist das noch zeitgemäß?