Ayurveda-Handbuch für Frauen von P. Müller-Jani, J. Skippe

Ayurveda-Handbuch für Frauen von P. Müller-Jani, J. Skippe

Ayurveda-Handbuch Frauen Müller-Jani, SkippeWie jedes Ayurveda-Buch führt dieses Buch zuerst gut verständlich in die Heilkunst und Grundprinzipien des Ayurveda und der Lebenszyklen ein. In einem mehrseitigen Test kann man sein Dosha ermitteln. Es wird auch auf Dosha-Kombinationen eingegangen, was ich sehr gut finde, da die meisten ja eher Misch-Typen sind.

Für Frauen beschäftigt es sich speziell mit dem Zyklus, den Wechseljahren, Schwangerschaft, Geburt und der Zeit danach und wie man diese Phasen ayurvedisch unterstützen kann. Dabei werden neben Kräutern, Gewürzen und Rezepten auch immer mal wieder ätherische Öle empfohlen.

Interessant (auch für Männer) finde ich das Kapitel Partnerschaft, wo das Zusammenleben und Sexualität der verschiedenen Doshas interpretiert wird.

Ein Kapitel widmet sich der Körper- und Hautpflege für jedes Dosha mit DIY-Tips. Ein kleiner Teil widmet sich Schwangeren-Yoga, dem Sonnengruß, der Morgenroutine, dem Schlaf oder Essstörungen. Auch das Reisen wirkt aus ayurvedischer Sicht auf unsere Doshas und man findet hier einige hilfreiche unisex-Tipps. (siehe dazu auch → mein 3-teiliges Ayurveda-Special auf Reisen)

Etwa die Hälfte des Buchs besteht aus über 150 vegetarischen Rezepten von Frühstück über Hauptmahlzeiten bis zu Desserts und Kuchen für jeden Geschmack, die keine extravaganten Zutaten benötigen. Am Anfang ist jeweils angeführt, welche Wirkung es ein Rezept auf die Doshas hat und welchen Nutzen das Gericht hat. Fotos gibt es hierzu keine, nur einige Skizzen, was aber typisch für Bücher aus dem Pala-Verlag ist.

Titel: Ayurveda-Handbuch für Frauen - typgerecht essen, Naturkosmetik, rundum wohlfühlen*
Autor: Petra Müller-Jani und Joachim Skippe*
ISBN: 978-3-89566-326-0*
Pala Verlag, gebundenes Buch, 315 Seiten

Petra Müller-Jani studierte intensiv verschiedene Aspekte des Ayurveda, insbesondere die Bereiche der Ayurveda-Ernährung, die physiotherapeutischen Aspekte der Behandlungstechniken und Massagen, aber auch die altindische Philosophie, Musik und Kultur - zu einem großen Teil auch in einem langjährigen Aufenthalt im Ursprungsland Indien. Sie lernte Shiatsu und manualtherapeutische Techniken, absolvierte eine Ausbildung in der südindischen Heilkunde Kalari-Chikitsa und unterrichtet als ausgebildete Yoga-Lehrerin.

Joachim Skibbe ist Heilpraktiker und traf vor über 25 Jahren auf den Ayurveda. Er studierte intensiv verschiedene Aspekte der Ayurveda-Medizin, insbesondere die Bereiche der Ayurveda-Ernährung und der Ayurveda-Lebenskunde, ebenso wie altindische Philosophie und Kultur, zu einem großen Teil auch in langjährigen Aufenthalten im Ursprungsland Indien.


wallpaper-1019588
Generalisierte Rettungsaktion in den asiatischen 80ern
wallpaper-1019588
epos Werbelehrgang – eine kleine Galerie
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Begegnung gestalten – mit Mut!
wallpaper-1019588
Huawei P30 Pro: Quad-Kamera kann als bestätigt angesehen werden
wallpaper-1019588
Es geht los!
wallpaper-1019588
Gaia Terra Erde