[Autorenvorstellung] Vorstellung # 3 – Nadine Kühnemann/ Narcia Kensing

Belle präsentiert ....

Belle präsentiert…  ist eine wöchentliche Aktion, in der die jungen und junggebliebenen Autoren vorstelle, die ihre wunderbaren Büchern in kleinen Verlagen oder als Selfpublishing heraus gebracht haben und meiner Ansicht nach ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verdienen. Ich hoffe ihr schaut bei dem einen oder anderen Autor mal vorbei und wagt euch an ein Buch. Ich denke jeder von uns wird etwas für seinen Geschmack finden. 

Eine Besonderheit dieser Vorstellung ist, dass ich die Autoren gebeten habe sich selber vorzustellen. Das ganze wird daher auch für euch ein bisschen persönlicher, denn seien wir mal ehrlich, die Autoren Beschreibung vom Verlag oder von Amazon könnte ihr euch ja selber durchlesen. Hier ist alles ein wenig anders :) 


Heute zu Gast
Nadine Kühnemann/ Narcia Kensing 


Nadine_2

Nadine über dich selber

Hallo, mein Name ist Nadine Kühnemann, ich wurde 1983 in dem kleinen Städtchen Dinslaken am Niederrhein geboren, wo ich auch heute noch lebe und meinen Leidenschaften fröne – allem voran das Schreiben.

Einige werden sich vielleicht fragen, weshalb auf dem Cover des Buches, das ich euch vorstellen möchte, ein anderer Name steht. Die meisten werden es sich jedoch denken können – ich verwende für meine Indie-Projekte, also jene, für die ich keinen Verlag bemühe, ein Pseudonym. Als Nadine Kühnemann habe ich schon bei diversen Verlagen veröffentlicht, Narcia Kensing ist hingegen ganz auf sich allein gestellt.

Neben meiner Arbeit als Autorin arbeite ich bei einem Blutspendedienst. Ich kann nicht behaupten, dass ich schon immer die Absicht hatte, Autorin zu werden. Meine ersten Schreibversuche habe ich nicht einmal zu einem Abschluss gebracht. Zum ersten Mal habe ich während meines Studiums ernsthaft an Manuskripten gearbeitet – langweiligen Vorlesungen sei Dank ;-) Als ich das Diplom endlich in der Tasche hatte, hatte ich endlich wieder etwas mehr Zeit und konnte mit größerem Eifer meinem Hobby nachgehen.

Meine ersten Veröffentlichungen waren noch nicht “das Gelbe vom Ei”, wie man so schön sagt, aber inzwischen kann ich auf neun Romane bzw. Geschichten stolz sein, zwei davon sind ohne Verlag erschienen.

Ich habe in den letzten Jahren mehrfach mit den Genres herumexperimentiert. Angefangen habe ich mit ganz klassischer Fantasy, zu denen meine Werke “Jenseits des Windes” und “Feuersbrut” zählen. Inzwischen blicke ich auf eine ganze Reihe Romane verschiedener Genres zurück. Mein erstes Indie-Projekt “Herzen aus Asche” ist eher mystisch-romantischer Natur, ebenso wie meine im Jahr 2012 im Verlag Egmont Lyx veröffentlichte Geschichte “Tränen der Ewigkeit”.

Zwischenzeitlich habe ich noch einen Zweiteiler im Bookshouse Verlag veröffentlicht, der für mich etwas ganz Besonderes ist, weil er die Genres Steampunk und Fantasy vereint, was man nicht allzu häufig findet. “Fyn – Erben des Lichts” und “Fyn – Die Saat der Dunkelheit” sind inzwischen beide erschienen.

Irgendwann im Jahr 2013 packte mich das Verlangen, eine Dystopie zu schreiben, und dieses Buch würde ich euch heute gerne vorstellen.

“Glutroter Mond – Undying Blood 1″ ist ein Jugendroman, der in den USA im Jahr 2183 spielt. Der Roman ist keine ganz klassische Dystopie, weil auch hier zarte Fantasyelemente eingewoben wurden. Die Protagonistin Holly ist ein sechzehnjähriges Mädchen, das von der Welt wenig versteht, weil sie in einem abgezäunten und von wenigen Obrigkeiten bewachten Areal lebt, in dem die Menschen dumm gehalten werden. Alltagsgegenstände kennen sie nicht, ebenso wenig wie das Leben außerhalb ihres goldenen Käfigs.

Die verhängnisvolle Begegnung mit dem düsteren Cade, dem die Welt jenseits der Barrieren bestens bekannt ist, stellt Hollys Leben gehörig auf den Kopf. Natürlich hütet Cade ein finsteres Geheimnis, er hegt Holly gegenüber nicht einmal gute Absichten, doch das weltfremde, aber herzensgute Mädchen stellt seine Ansichten schon bald gehörig auf den Kopf. Auch Holly muss irgendwann erkennen, dass nichts so ist, wie man ihr jahrelang weismachen wollte und dass das ganze System auf einer gewaltigen Lüge aufgebaut ist. Mehr möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht verraten ;-) “Glutroter Mond” ist der erste von insgesamt drei Teilen, der zweite Band erscheint am 01.08.2014.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich auf meiner Webseite http://www.nadine-kuehnemann.de besucht und in die Welt meiner Romane eintaucht – vielleicht ist auch etwas für euch dabei :-)

Ihr findet mich auch auf Facebook unter “Nadine Kühnemann | Autorin” oder auf Twitter unter https://twitter.com/NadineK_Autorin

Aus der Feder von Nadine 

 wpd568d6cf_0f wpfa8243a2_0f wpb31d4858_0f  

wp6025f3d2_0f wp9e1885f9_0f wpdb97bfb2_0f 

aus der Feder als Narcia 

  wp7c8e3b64_0f wp3b7d3047_0f wp54a6d39d_0fwpb50ea032_0f

Anmerkung: Die Titel Undying Blood 2 & Undying Blood 3 werden später in diesem Jahr und Anfang 2015 erscheinen. 


wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Tablet Xiaomi Pad 5 vorgestellt
wallpaper-1019588
Nadelgrat: Auf Spitzen und Türmen über vier 4.000er
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Buchige Fanartikel?