Auto-Versicherung - die Preise steigen

Die Autofahrer müssen wieder einmal mit höheren Kosten bei den Auto-Versicherungen rechnen. Denn die Preise steigen enorm an. 141 Autotarife wurden seit dem Anfang diesen Jahres recht drastisch angehoben, wie eine Unternehmensberatungsfirma feststellte. Gerade mal 12 Tarife wurden billiger. In der Regel haben aber nur die teueren Anbieter ihre Prämien etwas gesenkt, um etwas mit der Konkurrenz mithalten zu können. Wer sein Auto mit einer Kfz- Haftpflicht und Vollkaskoversicherung schützt, muss derzeit in der Spitze über 23 Prozent mehr zahlen als noch im Jänner.

Kfz-Versicherung

Von diesen Preissteigerungen sind schon heute alle Autofahrer betroffen, die ihr Kfz wechseln. Denn dann gilt schon der neue Tarif. Im letzten Jahr waren es laut des Kraftfahrt-Bundesamtes immerhin 6,4 Millionen PKW-Besitzer. Ein Ende der Teuerungswelle ist leider noch nicht in Sicht. Denn trotz der Anhebungen rechnet man damit, dass die Autoversicherer wieder einen Verlust in Milliardenhöhe hinnehmen müssen. Im letzten Jahr lag das Minus bei 1,5 Milliarden Euro.

Jedoch brauchen die Autokäufer nicht zu verzweifeln. Sie können die Versicherungs- bzw. Tarif- Preise vergleichen und mit dem Pkw gleich auch den Versicherer wechseln. Oft zahlt man dann sogar weniger als zuvor. Die Preisunterschiede der einzelnen Versicherungsanbieter werden weiterhin recht unterschiedlich sein und bleiben. Über alle Tarife gerechnet gibt es Preisunterschiede von bis zu 160 Prozent.

Achten muss man auf einiges, es kommt nicht nur auf die Leistung an. Besonders günstige Angebote können sich als gefährliche Magerangebote zeigen. Solche Angebote bieten in der Kaskoversicherung bei grob fahrlässigen Fehlern des Fahrers nur den gesetzlichen Schutz. Unter Umständen geht so der Fahrer in der Kaskoversicherung völlig leer aus.

Auch solche Anbieter haben aber auch Komforttarife. Daher sollte man genau darauf achten, ob die grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls mitversichert ist. Allein für Schäden unter Alkohol und Drogen gilt immer die gesetzliche Entschädigung, bei der die Schwere des Verschuldens die Höhe bestimmt. Abzüge müssen die Autobesitzer hinnehmen, wenn sie es Dieben recht einfach machen, das Auto zu stehlen.

Entscheidend für die Versicherungsprämie in der Autoversicherung sind Wohnort, Fahrzeugmodell, Zahl und Alter der Nutzer und generell der Gebrauch des Fahrzeugs. Besonder im Trend ist die Werkstattbindung. Hierbei verpflichtet sich der Kunde, nach einem Kaskoschaden nur die vom Versicherer ausgewählte Werkstatt zu nutzen. Dafür erhält er einen deutlichen Beitragsnachlass. Tarife mit Werkstattzwang lohnen vor allem dann, wenn der Autofahrer erst einen kleinen Schadenfreiheitsrabatt, also wenig unfallfrei Jahre, erfahren hat und deswegen noch eine hohe Prämie zahlt.

Hier kommt man zu einem einfachen Auto-Versicherung-Vergleich-Rechner, mit dem man schnell den besten und günstiges Tarif und Versicherung für sich findet.


wallpaper-1019588
Idylische Bucht im Südwesten
wallpaper-1019588
Auch für Bewerber interessant: Neues Recherchetool für die Games-Branche
wallpaper-1019588
EuGH: Lkw-Fahrer dürfen die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit nicht im Lkw verbringen!
wallpaper-1019588
Elevator Pitch – „In der Kürze liegt die Würze“
wallpaper-1019588
Geht euch das auch so? | Is that the same with you?
wallpaper-1019588
Gemeinde Andratx auf der Suche nach parkplätzen
wallpaper-1019588
|Rezension| Weil ich dich liebe, Papa
wallpaper-1019588
Sabores de India