[ausgelesen] Witch 01: Hexenkuss von Nancy Holder & Debbie Viguié


[ausgelesen] Witch 01: Hexenkuss von Nancy Holder & Debbie ViguiéHolly Cathers Eltern sterben bei einem schrecklichen Unfall, und ihr bleibt nichts anderes übrig, als zu ihrer Tante Marie-Claire nach Seattle zu ziehen. Bis dahin hat sich Holly immer für eine normale junge Frau gehalten. Doch hier erfährt sie die Wahrheit, vor der sie ihr Vater immer hatte behüten wollen: Holly entstammt einem uralten Hexengeschlecht – und ihre Familie befindet sich im Krieg mit den mächtigen Hexern des Deveraux-Clans!
Originaltitel: Wicked. Witch, Paperback, Klappenbroschur, ISBN: 978-3-7645-3076-1, Verlag: Penhaligon
Meine Meinung:
Nach dem Klappentext von „Hexenkuss“ war ich der Meinung, dass dieser Roman absolut meinen Geschmack treffen dürfte, dem war dann leider nicht so. Weder der Schreibstil noch die Charaktere konnten mich wirklich überzeugen. Mit den Darstellern konnte ich nicht warm werden, irgendwie tat Holly mir zwar leid, aber ansonsten hätte ich ihr lieber so manches Mal auf die Füße getreten, damit sie mal in die Gänge kommt. Auch der Spannungsaufbau ließ mich so manches Mal verzweifeln, da dachte ich, jetzt, jetzt passiert endlich was, aber leider war dem nicht so. Erst zum Ende hin wurde der Roman wirklich spannend. Dies konnte mich dann aber auch nicht mehr überzeugen. Generell kann ich hier sagen, der Plot war interessant und hätte ein Pageturner werden können, die Umsetzung ist dabei allerdings nicht gelungen, schade.
Da ich in meinem Wahn schon auch den zweiten Teil gekauft habe, werde ich auch diesem noch eine Chance geben, vielleicht wird es ja noch was mit mir und dieser Reihe ...
Reiheninfo:1. Hexenkuss2. Hexentochter3. Hexenerbe4. Hexentraum5. Hexenblut

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?