Aus unserer Serie: Seid gut zu Vögeln

Aus unserer Serie: Seid gut zu Vögeln
Der Gesang betrogener Sperlingsmännchen ist lauter als der ihrer Artgenossen in einer intakten Beziehung. Das fanden Forscher des Max-Planck-Instituts für Ornithologie in Seewiesen in Zusammenarbeit mit der Universität Kopenhagen heraus. Vermutlich sei die erhöhte Lautstärke eine Reaktion auf die Abwesenheit ihrer Partnerin, berichten die Wissenschaftler im Fachjournal "PLoS One". Grundsätzlich sei der Gesang von Singvogel-Männchen vielfältig und diene dazu, Rivalen abzuschrecken sowie Weibchen anzulocken. Tempo, Tonhöhe und Lautstärke spiegeln dabei jeweils den Fortpflanzungserfolg der Männchen. Gerade ältere Sperlingsmännchen würden häufig von ihren Weibchen betrogen, schreiben die Forscher, und machen dies durch vermehrtes eigenes Fremdgehen wieder wett. Insgesamt sei der Gesang betrogener Männchen – egal, ob jung oder alt – deutlich lauter.

wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
Schnelle Samstagspfanne: Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck
wallpaper-1019588
Es dauert nicht mehr lange, bis es in Deutschland knallt!
wallpaper-1019588
Händlmaier - Chili Sauce
wallpaper-1019588
Review: The Seven Deadly Sins: Prisoners of the Sky | Blu-ray