Aufruf: Hilfe für ein geschundenes Mädchen (Avaaz)

Auf den Malediven wurde jahrelang ein heute 15jähriges Mädchen von ihrem Stiefvater vergewaltigt, nun wurde sie vom Gericht wegen “außerehelichen Geschlechtsverkehrs” zu 100 öffentlichen Peitschenhieben verurteilt. So ein Urteil ist unfassbar; unfassbar überhaupt, so ein Gesetz zu verabschieden. Diese Auslebung der Misogynie ist unvorstellbar grausam und mit das Unmenschlichste, was es gibt; sie passt in kein Zeitalter, aber in dieses am allerwenigsten. Leider ist das nur ein Beispiel unter vielen, denn anderswo werden vergewaltigte Mädchen und Frauen öffentlich gesteinigt. Doch hier kann vielleicht konkret interveniert werden: Es sollten nicht nur Unterschriften gesammelt werden, sondern die Malediven auch vom Urlaubsprogramm gestrichen werden. Bei mir standen sie aus solchen Gründen noch nie auf der Reiseliste.

Bitte diese Aktion nicht nur mitzeichnen, sondern auch weitstreuend verbreiten.

Alptraum im Paradies – 100 Peitschenhiebe für 15jährige


wallpaper-1019588
Tag des Adventskalenders
wallpaper-1019588
Das Literary Passion … Die Idee hinter dem Etablissement
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: DOTE – Centre Court [EP]
wallpaper-1019588
GLAZ – Displayschutz für dein Smartphone
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit