Aufgebraucht & Nachgekauft September 2014

Ein neuer Monat, ein neuer Aufgebraucht & Nachgekauft-Post.
Inzwischen hat sich diese Kategorie wirklich zu meinem
Liebling gemausert. Noch immer erfreue ich mich daran, dass
ich es seit meinem Umstieg auf Naturkosmetik schaffe, 
Produkte auch wirklich mal zu leeren und mir Gedanken um
Nachkäufe und jedweilige Neuanschaffungen zu machen. 
Hier und da schleicht sich zwar auch mal ein konventionelles
Produkt ein, aber ich finde ja ohnehin, dass man da nicht
allzu dogmatisch sein sollte. Nicht immer ist "Natur pur" mit
"besser" gleichzusetzen. Aber, ich schweife ab...
  Aufgebraucht & Nachgekauft September 2014
Mit einem konventionellen Produkt, fange ich gleich auchan: das Ultra Floss von Oral B. Zahnseide gehört wohl zu den eher weniger spannenden Themen. Für mich allerdingsauch zu den schwierigeren, denn in diesem Bereich habe ichnoch keine NK-Alternative gefunden. Würde ich aber gern,weil ich lieber zu einer anderen Marke greifen würde. Hinzukommt, dass sich diese zwar in einem super-praktischenSpender befindet, der es einem ermöglicht wirklich bequemdie richtige Länge abzureißen - dank des kleinen Metall-häckchens oben und des farblich abgesetzten Zwischen-fadens -, ich aber noch keine Nachfüllalternative gefundenhabe. So ist man gezwungen wieder einen komplettenSpender zu kaufen. Nicht gerade ressourcenfreundlich. Immerhin hält die Rolle recht lange - ich benutze jeden 2.TagZahnseide. Allerdings muss ich anmerken, dass ich aufgrundmeiner Zahnbehandlung eine ganze Weile keine benutzendurfte. Gekauft habe ich diese Sorte übrigens aufgrund derEmpfehlung meiner Dentalhygienikerin, die mir direkt ver-sicherte, dass sie kein Geld von der Firma bekommt.^^ Rechthat sie; die Zahnseide überzeugt vor allem durch ihre Weichheit.Der Faden ist ein wenig "aufgeplustert", weshalb man meinenkönnte, dass man damit nicht gut in die Zahnzwischenräumegelangt (bei mir tatsächlich ein Problem, da meine Zähneteilweise recht eng beieinander stehen), aber das Gegenteil ist der Fall. Auch schont sie mein empfindliches Zahnfleisch.Meine Suche nach einer Alternative verlief bisher im Sande; sowohl im Bioladen als auch Online werden leidernur Produkte aus echter Seide angeboten, zu denen ichebenfalls nicht greifen möchte. Für Vorschläge wäre ich alsosehr dankbar ;)

Nachkaufprodukt: ja, weil sie einfach mehr überzeugt als                             andere. Ich hoffe allerdings, ein                              Alternativprodukt zu finden.

Dass es Herbst und somit kühler wird, merkt man bei mirvor allem daran, dass ich wieder vermehrt bade. Ein Grausfür die Umwelt, aber leider entspannt mich nichts mehr alsein schönes Vollbad. Das Kneipp Pflegeölbad Jasmin &Argan verspricht sanfte Entspannung und wurde mirvon der lieben Nixenhaar in meine Bioty Box gepackt. Da es sich um ein Ölbad handelt, gehört es in die KneippNaturkosmetik-Ecke und trägt das Natrue-Siegel. Ich musszugeben, dass mich Ölbäder meist nicht ganz so entspannen,weil ich schon beim Wasser Einlaufen lassen daran denkenmuss, dass ich hinterher die Badewanne auch wieder putzenmuss.^^ Aber gerade in der kühlen Jahreszeit sind Ölbäderschon etwas Tolles für die Haut. Auch den Duft mochte ich.Die Kleingröße reicht für 1-2 Bäder. Bei mir waren eszwei; 20ml sind dafür aber schon ein wenig knapp.
Nachkaufprodukt: Grundsätzlich ja. In diesem Fall hat sich                             mir die Frage allerdings nicht gestellt;                             auf der BioNord habe ich am Kneipp-                             Stand nämlich eine weitere Probiergröße                             geschenkt bekommen.


Die Lavera Apfel Haarspülung habe ich mal im Angebotim Bioladen mitgenommen. Das Mandelshampoo hat meinerempfindlichen Kopfhaut ja gute Dienste geleistet und mich soauf den Umstieg auf NK gebracht. Die Spülung war für michallerdings ein Griff ins Klo. Sie duftet zwar richtig lecker nachApfel, aber meine Haare sahen nach der Wäsche, egal wiewenig ich benutzt, gewechselt und gut ausgespült habe, jedesMal "klatschig" aus. So fristete sie ihr Dasein lange Zeit inunserer Dusche. Irgendwann habe ich sie dann zum Rasier-gel umfunktioniert. Ich bin an den Beinen allerdings mit wenigHaarwuchs gesegnet, so dass ich schon fürchtete die Tubeniemals zu leeren. Jetzt ist es endlich geschafft.Nachkauftprodukt: Nein. So lecker sie auch riecht. Und                               lediglich zum Rasieren würde ich sie mir                              nicht kaufen.Über das Cellulite Hautöl von Alterra habe ich bereits ausführlichhier berichtet. Die Sorte Birke & Orange mag ich noch immersehr gern; vor allem der Duft nach ätherischem Orangen-Öl.Dieser hat es für mich auch zu einem Sommerprodukt gemacht,obwohl ich Öle ansonsten lieber im Winter benutze.

Nachkaufprodukt: Ja! Da ich allerdings zur Zeit noch ein                             Jojoba-Öl in Benutzung habe, möchte ich                             dies erst leeren. Momentan zieht es mich                             auch eher in Richtung weniger fruchtige                             Düfte.


Sobald es herbstlich wird, geht auch die Erkältungswelle los.

Wenn ich merke, dass es auch bei mir so weit ist, trinke ich
ganz viel Salbei-Tee und nehme, klar, ein Erkältungsbad.^^
Das Arzneibad Eukalyptus von der DM-Eigenmarke Das
gesunde Plus habe ich zum ersten Mal gekauft, steht
seinen teureren Konkurrenten aber in nichts nach. In 
nächster Zeit werde ich also testen, ob es da tatsächlich
Unterschiede gibt.

Nachkaufprodukt: Grundsätzlich ja, aber ich möchte gucken,

                             ob da nicht ein bisschen mehr "öko" geht ;)


Zum Dresdner Pflegebad Baumwolle & Sheabutter muss

ich, glaube ich, nicht mehr viel schreiben. Eines meiner liebsten,
weil ich den Duft nach frischer Wäsche so mag. Schade, dass
es davon keine Großgröße gibt und man so den Müll der
Tütchen entgehen kann.

Nachkaufprodukt: Ja. Ein zweites Sachet steht noch immer im

                              Regal.


Dresdner Essenz die Zweite. Diesmal Atemfrei. Meine Flasche

Erkältungsbad war nämlich bereits leer und so bat ich meinen
Freund darum, mir eines mitzubringen. Ganz risikolos ist das
nicht, greift dieser noch immer am liebsten zu Head&Shoulders
und Co. Als er dann auch noch anrief, um zu fragen, ob ich jetzt
Erkältungstee oder Erkältungsbad gesagt hatte, ahnte ich nichts
Gutes.^^ Manchmal frage ich mich schon, ob wir eigentlich im
selben Haushalt wohnen; bei uns im Regal stehen sowohl eine
eine Tüte mit getrockneten Kamillenblüten als auch mit Salbei.
Eine Packung Kamillentee hat er vorsichtshalber auch gleich
mitgebracht und eigentlich meinte ich ja eine Flasche (weil auch
so eine immer im Bad steht), aber gut. Immerhin, dass ich
Dresdner Essenz mag, hatte er irgendwie noch in Erinnerung
und ich wäre wohl nicht darauf gekommen, da mal ein Sachet
mitzunehmen. Im Vergleich zur Flüssigvariante konnte ich keinen
nennenswerten Unterschied feststellen und war eher überrascht,
dass es genauso gut funktioniert.

Nachkaufprodukt: Grundsätzlich ja, da ich im Winter aber immer

                             mehr als einmal ein derartiges Bad nehme,
                             ziehe ich eine Flasche oder Großgröße vor.


Kürzlich habe ich festgestellt, dass ich Nagellack tatsächlich 

erst regelmäßig verwende, seitdem ich Naturkosmetik benutze.
Ausgerechnet eines der Produkte, die, aufgrund der Farbe, nur
schwer zertifizierbar ist. Immerhin konnte ich hier schnell zu
einem NK-Nagellackentferner zu greifen: Sante und war direkt
überrascht wie gut er funktioniert. Ein Grund, warum ich schon
desöfteren über eine Review nachgedacht habe. Durchringen
konnte ich mich bisher nicht, erscheint das Thema doch ein 
bisschen unspannend. Eigentlich blöd, weil es ja gerade die
Basic-Produkte sind, die einem das Leben erleichtern. Großes 
Plus des Entferners: er stinkt überhaupt nicht, sondern riecht
eher angenehm nach Orange.
Anwesende (einschließlich mir selbst), werden abends auf
dem Sofa beim Lackieren also nicht geruchsmäßig belästigt.
Außerdem trocknet er die Nägel weitaus weniger aus als
konventionelle Entferner und umliegende verletzte Nagelhaut
brennt nicht. Das Gros entfernt er mühelos, beim ein oder
anderen Lack brauche ich vielleicht ein wenig länger - das
wird aber durch Geruch und Reizarmut wett gemacht. Einzig
mit Glitterlacken hat er zu kämpfen, aber das Problem haben
konventionelle Entferner auch.

Nachkaufprodukt: Absolut. Durch die vielen guten Reviews

                             über den Benecos-Entferner möchte ich
                             diesen aber noch mal zum Vergleich aus-
                             probieren.


Nachgekauft...


   Aufgebraucht & Nachgekauft September 2014
habe ich auch diesmal recht wenig. Aus Mangel an Alternativen
ist es noch mal das Ultra Floss von Oral B geworden. Beim
Erkältungsbad habe ich mich diesmla für das Erkältungsbad
Spezial von Kneipp und bin gespannt wie "spezial" das ist.
Von Dresdner Essenz habe ich diesmal zu der Badetablette
Sinnlichkeit & Harmonie gegriffen. Eigentlich wollte ich kein
weiteres "Badeequipment" kaufen, aber als ich dann auf dem
Weg zur BioNord das Sprudelbad Sinnlichkeit & Exotik sah
und darauf eine wunderschöne Frangipani-Blüte prangte, 
musste ich es doch kaufen. Aktuell fehlt noch der Nagellack-
entferner. Seitdem mein Lieblingsbiomarkt die Benecos-
Theke ausgelistet hat und nur noch die Nagellacke führt, gibt
es interessanterweise auch den Entferner nicht mehr, so dass
ich ihn mir wohl online bestellen muss. 


Was habt Ihr im September geleert? Habt Ihr neue Lieblings-

produkte entdecken können?

wallpaper-1019588
Neues zur NIGHTOFTHE100MILES
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2018 – Fotos und Bericht
wallpaper-1019588
Bungee-Training: Intelligentes Workout mit Fun-Faktor
wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
Review zu Atelier of Witch Hat Band 1
wallpaper-1019588
"Weltende" - gemischte Veranstaltung mit der jungen norddeutschen philharmonie im Sprengel Museum, November 2018
wallpaper-1019588
Hard Rock Cafe München – Weihnachten feiern - + + + Weihnachtsmenü mit 2 oder 3 Gängen ++ Party like a Rockstar ++
wallpaper-1019588
Musik am Mittwoch: I m gonna be