Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2018

Vorbei ist er, der zweite Monate des Jahres. Und trotz gleich des Umstandes, dass es sich dabei um den kürzesten des Jahres handelt, habe ich wider Erwarten ziemlich viel aufgebraucht. Aber so ist das wohl; manchmal läuft es ;).
Ohne viel Vorgeplänkel, los geht es...

Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2018

Im Februar habe ich wohl ziemlich viel gebadet. Ich weiß gar nicht, wann ich Zeit dazu hatte, so zwischen Arbeitsstress und Vivaness ;). Bei den Temperaturen aber wohl kein Wunder...in den letzten Tagen waren es dann entsprechend auch eher Erkältungsbäder.

Von Lush kann man halten was man möchte und ja, um wirkliche Naturkosmetik handelt es sich hierbei nicht. Dennoch liebe ich die Handy Gurugu Handcreme und hin und wieder eben auch mal einen der Badezusätze. Hochpreisig? Definitiv. Deshalb habe ich nach Weihnachten im Sale auch ein paar erstanden; bei 50% Rabatt konnte ich dann nicht "nein" sagen. So auch die Badebombe Thundersnow. Beschrieben als pfefferminzfrische Badebombe, die dich mitten im Zentrum des Sturmes entspannen lässt. Auf Pfefferminze stehe ich eigentlich nur, wenn ich erkältet bin. Das Pfefferminzöl habe ich hier auch so gar nicht heraus gerochen. Um genauer zu sein: bis ich eben die Verpackung noch mal in der Hand hatte, wusste ich nicht mal, dass dies enthalten ist.^^ Ich empfand den Duft eher als cremig-blumig und sehr. angenehm. Das blau-grüne Knistern mochte ich.

Nachkauf? Nicht möglich. Zum reduzierten Preis hätte ich sie sicher noch mal gekauft. Generell mag ich den Butterball aber lieber.

Dass ich lange riesiger Dresdner Essenz-Fan war, ist wohl allen bekannt, die meine Aufgebraucht-Posts schon lange verfolgen. In den jüngeren Posts taucht die Marke dann nicht mehr auf. Warum? Ich habe entdeckt, dass in den Creme-Bädern ein Inhaltsstoff enthalten ist, den ich in meinen Produkten nicht haben möchte: Mikroplastik und aufgrund dessen die Marke gemieden. Jetzt könnt Ihr natürlich einwenden, dass ich durchaus auch zu anderen (konventionellen) Marken greife, in deren Range sich ebenfalls Produkte mit Mikroplastik befinden. Recht habt Ihr! In diesem Fall war ich allerdings zum einen davon enttäuscht, dass Dresdner Essenz eben auch zertifizierte Naturkosmetik im Programm. Mir leuchtet deshalb nicht ein, warum man dann bei einer Produktgruppe einen umweltrelevanten Inhaltsstoff in Kauf nimmt. Zum anderen hatte ich deshalb direkt an die Firma geschrieben und bis heute keine Antwort erhalten. Auf Instagram kam irgendwann mal eine Nachricht, weil man sich zu Wort meldete, während ich einer anderen Userin meine Enttäuschung darlegte. Allerdings empfand ich das wenig befriedigend. So oder so, meine Liebe ist ein wenig dahin und deshalb habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin bei Isana gelandet. Die Badezusätze sind deutlich günstiger und genauso gut.

Deine Kuscheleinheit sind Badekristalle, die süßlich-cremig duften (nicht vegan). Deine Herzenszeit sind kleine Badeperlen, die intensiv beerig riechen (vegan).

Das Deep Steep Bubble Bath Brown Sugar war ein Zufallsfund bei TK Maxx. Die Marke mit der süßen Ente mag ich gern, auch wenn ich nicht so genau weiß warum. Ich bin großer Fan des Conditioners und auch die Candy Mint Footcream liebe ich. Der Duft des Badeschaumes hätte meines Erachtens ruhig intensiver ausfallen können. Und auch die Schaumbildung ist eher mau; was wohl vor allem auch daran liegt, dass lediglich ein mildes Tensid enthalten ist. Die Inhaltsstoffe sind generell mild formuliert, was mir recht gut gefällt. Eine trockene Haut hatte ich im Anschluss nicht.

Nachkauf? Im Ausland würde ich den Badeschaum nicht extra bestellen, sollte ich bei TK Maxx (oder anderswo) noch mal darüber stolpern, dürfte ein weiteres Fläschlein bei mir einziehen.

Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2018

Die Terra Naturi Glücklich Macher Flüssigseife ist inzwischen schon ein Klassiker meiner Aufgebraucht-Posts. Unser Seifenspender war ja eine Weile verschwunden (und ist er immer noch^^); ich habe inzwischen einen neuen gekauft. Und immer wieder bange ich, dass die Special Edition aus dem Programm genommen wird...ich bin ja ein wenig pienzig was Düfte angeht und mag den Zitronenduft einfach.

Pink Grapefruit ist ebenfalls (m)ein Klassiker. Das Pink Energy Körperfluid von Lavera war eine Limited Edition, die noch mal "neu" aufgelegt wurde. Und tatsächlich habe ich dazu schon 2014 eine Review verfasst (zum passenden Duschgel auch^^). Das Ergebnis bleibt weiterhin: solides Produkt.

Nachkauf? Nein. Ich mag den Duft zwar, bevorzuge aber fruchtigere. Und pflegendere Bodylotions.

Ich esse gern Feigen. Da musste ich auch bei den Feigen Limited Edition zum Jahresende zuschlagen. :D Den Beauty Duschbalsam Orientalische Bio-Feige & Macadamianussöl von Sante mochte ich. Er ist tatsächlich recht cremig für ein Duschgel und auch den Duft, der nicht zu süß ausfällt mochte. Eine wirklich pflegende Wirkung konnte ich nicht feststellen - und erwarte ich bei einem Produkt, das wieder abgespült wird (und Tenside und Alkohol enthält) auch nicht. Meine Haut hat sich hinterher aber nicht trocken angefühlt.

Nachkauf? Ich möchte erst meinen Duschgel-Vorrat abbauen. Sollte es dann noch erhältlich sein, werde ich es noch mal nachkaufen.

Ebenfalls von Sante: das Jeden Tag Shampoo Extra Sensitiv. Mein "to go" Shampoo gegen juckende Kopfhaut. Es enthält weder Alkohol noch deklarationspflichtige Duftstoffe (ist mild parfümiert) und ist vegan. Für ein NK-Shampoo schäumt es ganz angenehm. Einen Conditioner brauche im Anschluss dennoch - aber meine Haare sind ja ohnehin eine Sache für sich.

Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2018

Wenn es einen Produkt-Beitrag gibt, der auch nach Jahren häufig angeklickt wird, dann der Artikel aus der "Mit Proben toben"-Reihe zum Earth Sourced Purely Natural Refreshing Toner von Paula's Choice. Ich glaube über PC muss ich nicht viele Worte verlieren; die meisten werden die reizarmen Pflegeprodukte zumindest dem Namen nach kennen. Bei der Earth Sourced-Reihe wird weitestgehend auf synthetische Stoffe verzichetet und soll die Benefits der Natur in Sachen Anti-Aging (AOX) und Feuchtigkeit (Humectants) bringen. Genau das tut der Toner, weshalb ich mir nach der Probe auch die Vollgröße bestellte. Durch die gelige Textur, fungierte er auch tatsächlich als mein erstes Herantasten an Seren. 148ml sind auch eine Hausnummer; bei mir hat es ewig gedauert bis ich ihn nun aufgebraucht habe. Allerdings war er auch nicht täglich im Einsatz. Es könnte also alles gut sein und ich er wäre ein echter Nachkaufkandidat, da keine umweltrelevanten Inhaltsstoffe enthalten sind, dennoch...

Nachkauf? Nein. Richtig günstig waren die PC Produkte ja noch nie, aber die Preissteigerung, die ich in den letzten Jahren beobachtet habe (bei meinem Sonnenschutz immerhin knapp 14 % in 2,5 Jahren), ist leider nicht nach meinem Geschmack. Da trösten dann auch keine Rabatt-Aktionen drüber weg.

Die Probe des Beyer & Söhne Sonnenschutzes hat mir die liebe Ida//Herbs & Flowers vermacht. Ich mag ja die Produkte der Marke sehr gern (vor allem das Squalan), vor allem auch, weil, wenn möglich, die Inhaltsstoffe zertifiziert sind. Als dann der Sonnenschutz gelaunched wurde, war ich ziemlich gespannt. Ein mineralischer Breitbandschutz, reizarm, der zudem noch ein paar Wirkstoffe enthält? Der trägt ja quasi meinen Namen. Die knapp 40€ haben mich dann aber erst mal abgehalten. So bin ich also in den Genuss gekommen, ihn doch noch zu testen. Ergebnis: die Konsistenz ist deutlich "klebriger", i.S.v. fester und schwerer verteilbar als die von Alga Maris. Und auf meinem Gesicht auch deutlich weißelnder.

Nachkauf? Nein. Ich bleibe bei Alga Maris, auch wenn der Duft etwas dezenter sein könnte ;)

Den Lenz Lippenpflegestift* habe ich mal im Doppelpack auf der Bionord erhalten. In Zukunft möchte ich eigentlich nur noch Lippenpflege mit LSF verwenden; vorher soll aber noch mein Vorrat ohne abgebaut werden. Meine Erwartung war nicht sonderlich hoch, er hat sich aber als kleine Überraschung entpuppt. Der Stift ist eher fest und cremig-wachsig. Also nicht unbedingt der Feuchtigkeitsspender, aber gerade bei den kühlen Temperaturen genau richtig. Einziges Manko, aber das gilt ja eigentlich für alle in Plastikhülsen; der letzte Rest, den man nicht herausdrehen kann und nur mühsam herauspruckeln...

Nachkauf? Im nächsten Winter durchaus möglich...

Aufgebraucht habe ich nun auch die zweite Probe des Lovely Day Botanicals Hyaluron+Bloom Tropical Nectors. Was soll ich sagen? Ich bin noch immer hin und weg, weil er so fantastisch Feuchtigkeit spendet. Vor der Vivaness hatte ich den Tiegel geleert und seitdem vermisst meine Haut ihn...

Nachkauf? Klar! Hätte ich auch schon getan, wenn die Vollgröße im Shop nicht ausverkauft gewesen wäre. So durfte noch mal eine Probe bei mir einziehen.

Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2018

Aufgebraucht & Nachgekauft Februar 2018


wallpaper-1019588
Nicecream – vegane Nana Icecream
wallpaper-1019588
Wer ist hier der Esel?
wallpaper-1019588
Entmenschlichung: die Rolle der Frau und des Mannes in der modernen Gesellschaft
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: LIONLION geben in ihrem Porträt tiefe Einblicke in die Albumproduktion von „The Atlas Idea“
wallpaper-1019588
Wohnen in einer New Yorker Loft-Atmosphäre
wallpaper-1019588
#125 Bücherregal - Lost Lives
wallpaper-1019588
Warum werde ich nicht schwanger? 15 mögliche Gründe
wallpaper-1019588
A COLORS SHOW: XamVolo – Sudden (Video)