Aufgebraucht im August, September & Oktober

Hallo meine Liebsten!

Ich hoffe, ihr habt mich schwer vermisst! Mein letztes Posting ist nun bald einen Monat her. Ich habe einfach keine Zeit gefunden um Bilder für den Blog zu schießen. Und ohne Bilder keine Artikel – so ist das leider. Ich habe den heutigen Sonntag aber genutzt und habe Bilder für ein paar Artikel vorbereitet, so dass ich und vor allem ihr in der nächsten Zeit nicht all zu arg auf dem Trockenen sitzt.

Nun denn, in der Zwischenzeit hatte der Blog sogar Geburtstag! Unglaublich, dass es Goldmädchens Farben schon tatsächlich ein ganzes Jahr gibt oder? Und zur Feier des Tages melde ich mich wohl mit dem mickrigsten Müllberg aller Zeiten bei euch zurück :D

Dem aufmerksamen Leser wir vielleicht aufgefallen sein, dass es in letzter Zeit keine Aufgebraucht-Posts mehr gab, was schlichtweg daran lag, dass ich meine Badewannensoldaten einfach nicht kleingekriegt habe. Heute präsentiere ich euch aber die ganzen 5 Produkte, die ich in den 3 Monaten besiegen konnte:

IMG_0569

 

Ich kann es selbst kaum verstehen, dass es nur so wenige sind, aber ihr werdet wohl verstehen, warum es sich nicht gelohnt hat, zwischendurch darüber zu berichten, oder?

Produkt Numero 1 ist das Dusch Das Fruit & Creamy Duschgel mit Frucht-Extrakt & Milch. Ich benutze die Dusch Das Duschgele eigentlich immer recht gerne, denn sie tun genau das, was ich von einem Duschgel erwarte: Mich säubern und gut duften. In beiden Punkten hat dieses Duschgel fantastisch abgeschnitten, weswegen es bei Gelegenheit sicherlich nachgekauft wird. Aber da ich noch so unglaublich viel Duschgel am Badewannenrand stehen habe ( Treaclemoon *hust*), wird es wohl noch etwas dauern.

Produkt 2, welches in die ewigen Jagdgründe berfördert wurde ist die mattierende Feuchtigkeitspflege aus der Pure Effect Reihe von Nivea. Wer Goldmädchens Farben etwas aufmerksamer verfolgt, weiss vielleicht, dass ich mit der Pure Effect Reihe lange Zeit sehr zufrieden war. Im Moment bin ich auf der Suche nach einer neuen Alternative, weil mir die Inhaltsstoffe der Produkte nicht so gut gefallen und die Wirkung auch nicht mehr dieselbe ist wie sie einmal war. Vermutlich verändert sich meine Haut, oder die Pflegeserie passt im Winter nicht mehr so gut zu meiner Haut wie noch im Rest des Jahres. Ihren Job hat die Feuchtigkeitspflege aber ganz gut gemacht. Sie hat zwar nicht unbedingt wirklich mattiert, aber auch keinen Glanz hinterlassen und ist gut eingezogen ohne einen unangenehmen Film zu hinterlassen. Allerdings ist die Pflege auch wirklich eher leicht und würde trockenere Haut nicht bis zum Abend mit Feuchtigkeit versorgen. Prinzipiell also kein schlechtes Produkt, aber ich werde es vorerst nicht mehr nachkaufen.

Das dritte Produkt im Bunde ist die viel besungene und hochgelobte Hawaii Pineapple Bodylotion von Balea. Sie war nicht besonders pflegend und wäre mir jetzt im Winter auch nicht reichhaltig genug – aber der Duft war der helle Wahnsinn. Wenn sie nicht limitiert wäre, würde ich sie wohl im nächsten Sommer wieder nachkaufen. Aber da wird DM sicherlich eine neue fantastische Duftnote in die leichten Lotions hineinmischen – und ich bin ja im Frühjahr und Sommer sowieso nicht in Deutschland. Nachkaufen fällt also aus genannten Gründen flach – wenn euch meine Review interessiert, habe ich sie hier noch einmal für euch verlinkt: Balea Bodylotions Hawaii Pineapple 6 Brazil Mango 

Nummer 4 und 5 sind heute zwei Shampoos: Einmal Oil Intense von Schauma, von dem ich euch bereits hier schon einmal in einem Aufgebraucht-Post berichtet habe und einmal das Color Schutz & Pflege Shampoo, welches schon halb aufgebraucht war und die restlichen Tage in meiner Schwimmtasche fristen musste und so nur alle paar Wochen mal benutzt wurde. Beide Shampoos habe ich nicht intensiv und regelmäßig genutzt, sondern nur auf Reisen/bei meinem Freund/ im Schwimmbad. Mein Hauptshampoo ist derzeit noch die Nivea Volume Sensation Reihe, der ich erstmal treu bleiben werde. Okay, zurück zu den Shampoos – beide nicht schlecht. Sie duften gut und reinigten die Haare so wie es sein soll. Oil Intense pflegt die Haare wirklich schön, vor allem in Kombination mit der Spülung. Von der Farbschutzwirkung des Guhl-Shampoos habe ich nichts bemerkt und ich finde den Preis von Guhl nach wie vor zu teuer. Das machen auch der angenehme Duft und die hübsche Flasche nicht wett. Mehr gibt’s zu den Produkten nicht zu sagen, ist halt Shampoo wie jedes andere auch, mh? Nachkaufen würde ich aber tendenziell beide schon!

So, das war’s dann auch wieder mit dem mickrigsten Müllberg in der Bloggeschichte :D Wenn ihr Lust habt, lasst mir doch den Link zu euren Müllhäufchen gleich mit da: Ich liebe solche Postings!

Ich wünsche euch noch einen entspannten Rest-Sonntag! Knuuuutschiii

 



wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen