Aufatmen im Kindergarten: GEMA kassiert nur für Kinder, die vom Blatt singen

Aufatmen im Kindergarten: GEMA kassiert nur für Kinder, die vom Blatt singen
Vor einem Jahr hatte ich darüber berichtet, dass die GEMA von Kindergärten Lizenzgebühren eintreibt, wenn diese an St. Martin Lieder singen. Auf Twitter brachte @Ameisenspion das Thema wieder auf und berichtete, dass die GEMA vor Ort Kindergärten besucht und abkassiert habe.
Ich konnte das nicht glauben, und fragte bei der GEMA auf Twitter (@GEMAdialog) nach, wie hoch die Lizenzgebühr sei, wenn 50 Kinder ihren Eltern "Sonne, Mond und Sterne" vorsingen. Hier ist die Antwort:
Nur die Kinder, die vom Blatt singen, müssen GEMA-Gebühren zahlen. Irrtum und Satire ausgeschlossen, denn der @GEMAdialog wittert Umsatz und fragt sofort nach, wie viele der 50 Kinder von einer Notenblattkopie singen:
Aufatmen im Kindergarten: GEMA kassiert nur für Kinder, die vom Blatt singen
Die Devise der Kindergärtner kann also nur heißen: Auswendig lernen! Die GEMA teilt ihren Mantel nicht so gerne..