Auf Skiern durch Chile – die besten Skigebiete

Panorama auf weiße Hänge und Tiefschnee im Skigebiet von El Colorado-Farellones, @ Wikimedia Commons

Panorama auf weiße Hänge und Tiefschnee im Skigebiet von El Colorado-Farellones, @ Wikimedia Commons

Chile – das sind 4.300 Kilometer von Nord nach Süd und eine durchschnittliche Breite von 190 Kilometern. Diese besonderen Maße tauften es zum längsten Land der Welt. Wer hierhin eine Reise plant, dann wohl in erster Linie, weil er durch die Atacamawüste, den Torres del Paine Nationalpark oder auf der Osterinsel wandern möchte. Doch die Berge auf Schneepisten hinunter gleiten?

Das geht! Und zwar sehr gut. Chile ist ein Land voller naturräumlicher Kontraste: Wilde, reißende Flüsse bahnen sich durch fruchtbare Urwälder, Sand- und Salzwüsten erstrecken sich lautlos über karge Landstriche, Vulkane brodeln mit heißer Lava vor sich hin, während an anderer Stelle Gletscher mit ihrem hellblauen Farbenspiel faszinieren. Auch, wenn dieses Land in Südamerika von den Anden durchzogen wird, so denkt - angesichts der riesigen Gebirge – kaum jemand, er müsse unbedingt Acht geben, seine Skier einzupacken, wenn er nach Chile reist.

Dabei hat die Republik, die in der Eingeborenensprache “chili”, was “Land am Ende der Welt” bedeutet, nicht nur ein sondern gleich fünf ansehnliche  Skigebiete. Allein vier davon sind in der Region von Santiago de Chile, der Hauptstadt, zu finden. Das Fünfte ist weiter südlich in Bundesstaat Biobio.

Skiläufer auf Pisten im Resort Valle Nevado, © Wikimedia Commons

Skiläufer auf Pisten im Resort Valle Nevado, © Wikimedia Commons

Im Skigebiet Valle Nevado warten insgesamt 40 Pistenkilometer. Von Santiago geht es auf scharfkurvigen Straßen in etwa einer Stunde hinauf bevor von Gondel- über Sesselbahnen bis hin zu Skiliften die Höhen von 2860 Meter bis 3670 Meter erklommen werden. Außerdem ist ein Sunkid Zauberteppich errichtet worden, um den Aufstieg für die Kleinen zu erleichtern, wenn sie an sanften Hügeln wieder hinab fahren. Des Weiteren sorgt der Terrain Park mit Boxen, Wallrides, Rainbows und vielem mehr für Abwechslung. Auch können die Fähigkeiten im Mogul Skiing, sowie abseits der Pisten erprobt und verbessert werden. Auf steilem Terrain werden beim Ski Randoné spezielle Touren offeriert.
Fast genauso viele Kilometer Pistenvergnügen erwarten einen im Gebiet von La Parva. Hier gibt es lediglich Schlepplifte und Sesselbahnen. Das Areal beginnt auf einer Höhe von 2653 Metern und reicht hinauf bis zu 3574 Metern. Auch Snowboarder kommen dank des Snowparks und einer Halfpipe auf ihre Kosten. Auf der längsten Abfahrt von sechs Kilometern werden 970 Meter Höhenunterschied überwunden. Neben Mountain Ski können überdies Trekking-Touren unternommen werden.

Das Resort La Parva eingebettet in die weiße Berglanschaft, © Alfredo Cofré, Wikimedia Commons

Das Resort La Parva eingebettet in die weiße Berglanschaft, © Alfredo Cofré, Wikimedia Commons

Wer etwas mehr Abwechslung sucht, kann sich auf den 50 Kilometern Abfahrtslänge im El Colorado-Farellones, das auf 2380 Metern bis 3333 Metern Höhe liegt, austoben. Hier sind neben Sesselbahnen und Schlepp- auch Seillifte und Förderbänder. Der Snowpark samt Halfpipe sorgt für Unterhaltung.
Die Besonderheit des Portillo Skigebiets ist seine Anzahl an Gästen: Pro Tag dürfen sich maximal 450 Personen auf den 20 Kilometern Piste und zehn Kilometern zusätzlicher Skirouten aufhalten. Dies dient zur Minimierung der Wartezeiten an den Sesselbahnen und Tellerliften. Je nach Schnee- und Wetterlage können sich Wagemutige einem der Heli Skiing Trips anschließen.
Das Skigebiet Nevados de Chillán liegt unweit der Stadt Las Trancas, im Bundesstaat Biobio. Mit einer Höhe von 1600 Metern bis 2700 Metern ist es zwar niedriger als die anderen, wartet aber mit 35 Pistenkilometern, Sesselbahnen, Schleppliften und einer Pistenraupe für Catskiing auf. Dies ist eine Alternative zum Helikopter, um unberührte Tiefschneehänge zu erreichen. Während Snowboarder in einem eigens angelegten Park weite und hohe Sprünge vollführen können, geht es auf den Nordic Skiing Trails und bei einer Fahrt im Hundeschlitten ruhiger voran.

Für alle Skiregionen gilt eine Saison von Mitte Juni bis Mitte Oktober. Zudem bieten alle blaue, rote und schwarze Pisten. Wer seinen nächsten Urlaub auf den Abfahrtshängen Chiles verbringen und noch mehr über Land und Leute erfahren möchte, kann dies auf unseren Reisen Ojos del Salado, 20 Tage Chile, Chiles begeisternde Landschaften und Höhepunkte Chiles.

Pistenpläne:
Valle Nevado
La Parva
El Colorado-Farellones
Portillo
Nevados de Chillán

Tagged as: Chile, El Colorado-Farellones, La Parva, Nevados de Chillan, Portillo, Reisen, Ski fahren, Skigebiet, Südamerika, Urlaub, Valle Nevado


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich