Auf Schritt und Tritt wunschfrei!

Auf Schritt und Tritt wunschfrei!Auf Schritt und Tritt wunschfrei!Auf Schritt und Tritt wunschfrei!Auf Schritt und Tritt wunschfrei!Auf Schritt und Tritt wunschfrei!Auf Schritt und Tritt wunschfrei!Auf Schritt und Tritt wunschfrei!
Auf leisen Sohlen schleiche ich nun schon seid langem um die Lack-Schnürrer von Floris van Bommel.
Doch jeder Annährungsveruch verpasste mir einen Tritt in die Geldbörse.
Den ersten Schritt tat dann mein Liebster, der mich mit seinem neuen Paar beeindruckte, allerdings nicht im Regen stehen lies. Es gab ein zweites Paar in seiner Tüte. Und weil man Schuhe nicht verschenkt, ein alter Aberglaube, bezahlte ich sie brav mit einem Cent und einem Schritt in Richtung wunschfreiheit.
Schuhe von Floris van Bommel, Socken von Happy Socks, Röhre ich Ochsenblutrot von H&M, Chino von Ralph Lauren, Sakko und Hemd von Tommy Hilfiger, Brokat-Blazer von H&M (uralt) Bluse von Mint&Berrys

wallpaper-1019588
BAG: Kopftuchverbot in Privatwirtschaft zulässig?
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Heilig Abend ohne Weihnachtsbaum
wallpaper-1019588
Termintipp: Herbstkonzert des MV-Aschbach 2019
wallpaper-1019588
"Extinction Rebellion" Berlin trägt Nike
wallpaper-1019588
Ich ass im Gehen
wallpaper-1019588
Achtsamkeit: Auf der Welle des Lebens surfen und auf dem Bord stehen bleiben