Auf ein Wort mit: Tears of Avia Entwickler Andrew Livy

Wir haben mit Andrew Livy gesprochen, er ist der Kopf hinter dem rundenbasierten Taktik-RPG Tears of Avia, welches zurzeit auf Kickstarter unterstützt werden kann. Und er hatte uns einiges zu erzählen.

Gamer-Arena:  Tears of Avia kommt ein wenig wie ein altes Final Fantasy rüber. Hast du dich von der Reihe inspirieren lassen? Und welche anderen Spiele haben dich noch beeinflusst?

Andrew Livy:  Ich bin geschmeichelt, dass du es mit Final Fantasy vergleichst. Wir haben uns von vielen Spielen inspirieren, aber vor   allem von Disgaea und Guild Wars. Von Disgea haben wir das rundenbasierte Gameplay und von Guild Wars das Fähigkeitensystem. Außerdem standen noch Spiele wie X-Com, Tales of Symphonia, Diablo, DOTA2, Skyrim und sogar Baldur’s Gate II Pate.

screenshot3

Gamer-Arena:  Es wird eine Menge Fähigkeiten geben und viele Möglichkeiten sie zu kombinieren, ist es nicht schwer dabei das            Balancing zu behalten?

Andrew Livy:  Anfangs wollte ich eigentlich gar keine Skills haben! Als ich dann realisierte, dass das Spiel eine so große Fähigkeitenvielfalt haben wird, verfasste ich eine Liste diese umfasste Schaden, Heilung, Anforderungen, Verfluchungen, Teleportation, Wechselwirkungen, Resistenzen, und so weiter all die Möglichkeiten eben, wie sich eine Fähigkeit auswirken kann.
Dann arbeitete ich an den Tools die das erstellen von Fähigkeiten einfacher machten. Ich kann damit einen Pfeil machen der dir Schaden zufügt, dich verbrennt, der dich vergiftet falls dein Leben unter 25% ist, ein Totem der mich vor Schaden schützt und mich heilt sobald ich das möchte.
Das System, welches ich geschrieben habe, ermöglicht es mir mit verschiedensten Fähigkeiten und ihren Auswirkungen zu experimentieren und das ist der Schlüssel zum Erfolg. Die meisten Fähigkeiten werden während der Entwicklung eingepflegt und ich hab auch kein Problem Sie drastisch zu ändern, wenn es nötig ist. Es wird definitiv mehr Tests geben als in einem normalen Projekt geben. Wenn wir dabei eine Fähigkeit finden die übermächtig ist, kann ich sie ganz einfach abändern, weil ich einen soliden Grundstein gelegt habe.

Auf ein Wort mit: Tears of Avia Entwickler Andrew Livy

Gamer-Arena:  Was war bisher die größte Herausforderung?

Andrew Livy:  Ehrlich gesagt, Werbung für das Ganze zu machen. Ich bin in keinster Weise ein Marketingmensch. Ich hab Ahnung        vom programmieren, zeichnen kann ich auch einigermaßen und sogar der Ton war ein kleineres Problem. Ich musste das Alles nebenher lernen und warf mich buchstäblich ins dunkle Nichts bei der Ausstellung auf dem EGX, während ich gleichzeitig auf Steam Greenlight und Kickstarter zugange war.
Nebenher arbeite ich noch Vollzeit, was es nicht leichter gemacht hat und mich dazu zwang, nur Nachts und am Wochenende weiterzumachen. Hoffentlich können wir das Ganze zukünfltich in bessere Bahnen lenken.

Gamer-Arena:  Wird Tears of Avia auch auf Konsolen verfügbar sein?

Andrew Livy:  Momentan unterstützen wir nur PC und Mac, aber vielleicht auch Linux (da kann ich nichts versprechen). Ich hatte         eigentlich vor es auch auf Konsolen rauszubringen, aber momentan bin ich mir nicht sicher. Auf jeden Fall bin ich nur eine Person, andere Plattformen müssen aus diesem Grund erst einmal warten, schließlich kann ich nicht alles gleichzeitig machen.

Gamer-Arena:  Möchtest du unseren Lesern noch etwas mitteilen?

Andrew Livy: Momentan sind wir auf Kickstarter, wenn ihr interessiert seid könnt ihr uns HIER unterstützen, es bleibt nicht mehr viel Zeit. Um ehrlich zu sein, sieht es momentan nicht so gut aus und so wie es aussieht werde ich es weiterhin nur in meiner Freizeit und auf eigene Kosten weiter entwickeln können.Zumindest bis ich andere Wege gefunden habe das Spiel zu finanzieren.
Falls mich Leute trotzdem unterstützen wollen und die Last verringern möchten, es gibt das Projekt auch auf Patreon.
Ihr könnt das Ganze auch auf unserer Website verfolgen oder ihr folgt uns auf Twitter und Facebook.

Wir sehen uns dort!

Gamer-Arena:  Wir bedanken uns für das Interview und wünschen dir viel Erfolg mit Tears of Avia.

Hier nochmal alle Links die euch direkt zu Tears of Avia führen:

Kickstarter: http://kck.st/1V5XCXv

Website: http://coocoosqueaky.com/TearsOfAvia/

Twitter: https://twitter.com/TearsOfAvia

Facebook: https://www.facebook.com/TearsOfAvia


wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte
wallpaper-1019588
[Comic] Preacher [1]
wallpaper-1019588
Neues Publisher-Label Prime Matter von Koch Media mit vielen neuen und alten Spielen
wallpaper-1019588
Russel Hobbs Wasserkocher Precison 21150-70 Produkttest & Erfahrungsbericht