Auf die Plätzchen fertig los!

Auf die Plätzchen fertig los!
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen. Oscar Wilde
Diese puristischen Kekse gehören zu den Keks-Klassikern und sind alle mal eine süße Versuchung wert. Ein vortrefflicher Teig mit zwei Hightlights: gebräunte Butter und grobes Meersalz. Auf die feinen Nuancen kommt es bei diesen Plätzchen an. Mehr Worte möchte ich jetzt gar nicht verlieren, denn am besten gleich selber backen und genießen. Dann weiß man, dass Oscar Wilde vollkommen recht hatte. Gefunden habe ich mein Heidesand-Rezept in der Brigitte Extra-Ausgabe Nr.23/2010.
Auf die Plätzchen fertig los!
Zutaten für ca.30-40 Stück150 g Butter200 g Mehl80 g Rohrohrzucker1 TL Vanillezucker1 TL Orangenschale gerieben1/2 TL Meersalz

ZubereitungDie Butter in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und leicht bräunen lassen (Nussbutter). Die Butter abkühlen lassen und im Kühlschrank wieder fest werden lassen. Die kalte Nussbutter cremig aufschlagen. Zucker, Vanillezucker, Orangenschale und Meersalz dazugeben und schaumig rühren. Mit der Zugabe von Mehl zu einem glatten Teig kneten. Die Teigstangen in Frischhaltefolie gewickelt 30 min kalt stellen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Teigstange mit einem scharfen Messer in etwa 8 mm dicke Scheiben schneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Im Backofen 15-20 min hellgelb backen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Auf die Plätzchen fertig los!
Auf die Plätzchen fertig los!