Auf der Suche nach neuen Mobilitätskonzepten

Auf der Suche nach neuen MobilitätskonzeptenEs gibt viele interessante Neugründungen im Bereich grüner Technologien. Die internationale Konferenz für Smart Green BusinessEcosummit 2012, vom 22. – 23. März 2012 in Berlin, prämiert mit dem Ecosummit Award die besten intelligenten grünen Unternehmen in Europa. Die Veranstaltung lockt 400 Topmanager von Investoren, Startups, Konzernen und Energieversorgern in die Hauptstadt.

In einer losen Serie stelle ich die nominierten Unternehmen und ihre Technologien vor. Auch im vierten Teil geht es wieder mal nicht um ein Technologie-Unternehmen, sondern um neue Mobilitätskonzepte. Da gleich vier Unternehmen beim Ecosummit-Award mit Mobilitätskonzepten antreten, werde ich auch gleich alle vier Unternehmen in einem Beitrag vorstellen.

Mobilität verändert sich heute, es geht nicht mehr vorrangig um den Besitz eines PKW, sondern um den günstigen, einfachen und umweltfreundlichen Transport von A nach B – so hatte ich bereits Ende September 2011 in einem Beitrag zur Blogparade “Urbane Mobilität” geschrieben. Angebote zum Autoteilen gibt es schon länger, von lokalen Vereinen bis hin zur Deutschen Bahn AG. Die neuen Angebote machen Autoteilen durch neue Medien einfacher zu nutzen und zu einem sozialen Erlebnis:

flinc – die Mitfahrzentrale

Mit dem Angebot von flinc soll Mitfahren einfach werden wie noch nie. Flinc sucht für Mitfahrer passende Fahrten aus und lässt bei dem Fahrer, der zuvor ein Angebot eingestellt hat, anfragen ob er oder sie den Mitfahrer mitnehmen möchte. Alles kann über den Webbrowser, das Smartphone oder über das Navigationsgerät des Fahrers ablaufen.

Tamyca

Das Angebot von Tamyca möchte die Nutzungszeit der Autos erhöhen. Die meiste Zeit des Tages werden die Fahrzeuge nicht genutzt, da können sie auch vermietet werden an andere, die genau in dieser Zeit ein Auto benötigen. ein Versicherungsschutz ist für die Zeit der Vermietung inklusive, damit man sich keine Sorgen machen muss. Eine Bewertung sorgt dafür, dass man weiß, wem man mehr vertrauen kann.

Autonetzer

Auch bei Autonetzer hat man sich der besseren Auslastung von Autos verschrieben. Fahrzeuge können in der ungenutzten Zeit, mit der Unterstützung von Autonetzer, ver- und gemietet werden – inklusive Versicherungsschutz. Zwischen Freundschaften über das Netzwerk sind schnellere und einfachere Buchungen möglich.

carpooling.com

Die europaweite Mitfahrzentrale carpooling.com erweitert das Angebot des mitfahrens vom Auto auch auf Bus, Bahn und Flugzeug. Nicht nur die tägliche Mobilität wird damit einfacher, günstiger und umweltfreundlicher, auch Reisen werden damit einbezogen. Das Portal sorgt für verlässliche Zusagen und für eine sichere Bezahlung, sowie für faire Bewertungen der Nutzer.

Nachbarschaftsauto

Auch bei Nachbarschaftsauto kümmert man sich um die bessere Auslastung von Fahrzeugen, die sonst zu Stehzeugen verkümmern. Privates Autoteilen in der Nachbarschaft soll damit einfacher und sicher werden,  sowie die Menschen aus der Nachbarschaft zusammen bringen. Für die nötige Sicherheit sorgt eine entsprechende Zusatzversicherung.

Bisherige Artikel zum Ecosummit-Award 2012:

Teil 1: Spanisches Unternehmen macht gebäudeintegrierte Photovoltaik attraktiver.

Teil 2: Mit Umweltinformationen Punkte sammeln

Teil 3: Einfache CO2-Neutralisierung des täglichen Konsums

Alle Artikel der Serie über die nominierten Unternehmen zum Ecosummit Award 2012.


wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Maitrunk von Hildegard von Bingen – Wermut-Elexier
wallpaper-1019588
Deutscher Computerspielpreis 2019: Jetzt Spiele einreichen!
wallpaper-1019588
[Rezension] Chasing Sunrise – Morgendämmerung von Emily Mah
wallpaper-1019588
Strand- und Familiencampingplatz Bensersiel – Ferien in Ostfriesland
wallpaper-1019588
St. Galler Schönheitsverschwendung
wallpaper-1019588
Omelett mit Erbsen, Kartoffeln, Erbsensprossen und Erbsenpulver