Auberginen Curry

Wir essen gerne Auberginen und was lag da näher als ein indisches Auberginen Curry, auch Brinjal Curry genannt, auf den Tisch zu bringen. Das Rezept für unser Brinjal Curry stammt aus Nordindien und Pakistan, wo Auberginen Curries sehr beliebt sind und sowohl als Hauptgericht, wie auch als Gemüsegericht bei einem reichhaltigen Mahl serviert werden. Wir hatten uns schon lange mit dem Gedanken gespielt ein Auberginen Curry zu kochen, wollten dafür aber auch Thai Auberginen verwenden. Die Monster Raupe, die über unsere Thai Auberginenpflanzen hergefallen ist, haben wir glücklicherweise rechtzeitig erwischt und so konnten wir Auberginen aus dem eigenen Garten verwenden. Das Originalrezept verwendet nur die großen dunkelvioletten Auberginen, die geschmacklich aber deutlich hinter die köstlichen Thai Auberginen (Makeur) zurückfallen.

Auberginen Curry
© Spice World
Bild: Auberginen Curry (Brinjal Curry)


Rezept: Auberginen Curry (Brinjal Curry)
Zutaten:
Reiskeimöl oder Ghee (Butterschmalz) zum Braten
300 g Auberginen
2-3 Tomaten, geschält
3-4 Zehen Knoblauch, fein gehackt
1 Zwiebel, fein gehackt
10-15 Curryblätter
200 ml Wasser oder Gemüsebrühe
2-3 EL Tamarindenpaste
Salz
frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
Koriandergrün
Zutaten für die Würzpaste:
5 getrocknete Chili
2 cm frischer Ingwer, gerieben
2-3 cm Kurkuma (Gelbwurz)
1 TL Koriandersamen (ganz)
1 TL Kreuzkümmel (ganz)
1 TL Garam Masala
2-3 EL geriebene, frische Kokosnuss
oder Kokosraspel
3 EL Erdnüsse
2 EL weißer Sesam


Zubereitung:
Aubergine in kleine Stücke (ca 2 cm) schneiden und in kaltem Wasser 15-20 Minuten einweichen, das entfernt die Bitterstoffe. Getrocknete Chili in heißem Wasser 30 Minuten einweichen, Koriandersamen, Kreuzkümmel und Sesam in einer trockenen Pfanne anrösten, bis es dufetet dann alle Zutaten für die Würzpaste in einem Mörser zu einer Paste zerstossen. Öl oder Ghee in einem Wok erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen, dann die Würzpaste zugeben und ca 3-4 Minuten braten. Mit Wasser oder Gemüsebrühe ablöschen, Tomaten, Auberginen, Curryblätter und Tamarindenpaste zugeben und 15-20 Minuten simmern lassen. Mit gehacktem Koriandergrün garniert servieren. Dazu passt Thai Duft Reis, Basmati Reis oder indische Brote.

 


wallpaper-1019588
BAG: Keine Kostenpauschale bei Verzug des Arbeitgeber über € 40!
wallpaper-1019588
Tag des Kalevala und der finnischen Kultur – Kalevalan ja suomalaisen kulttuurin päivä
wallpaper-1019588
"22. Juli" / "22 July" [N, ISL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Umsetzung einer muslimischen Lehrerin mit Kopftuch zulässig.
wallpaper-1019588
SuBventur | Quartalsbericht 1/2019
wallpaper-1019588
Makramee Anleitung: DIY Feder Ohrringe selber machen
wallpaper-1019588
Das Alarmhorn
wallpaper-1019588
Bahnreise nach Italien – Ausflug zum Vulkan