Assassin’s Creed Unity: PS4-Patch nur mit geringen Verbesserungen

Dank dem neuen Patch für „Assassin’s Creed Unity“ verbesserte sich bei der PS4-Version unter anderem die Framerate. Wie sich nun aber herausstellte, halten sich die Verbesserungen in Grenzen.

assassins_creed_unity_neue_screenshots (4)

Der Start des Action-Adventures „Assassin’s Creed Unity“ lief nicht gerade reibungslos über die Bühne. Selbst wenn der Titel prinzipiell überzeugt, bescherte er zahlreiche kleinere Fehler, besonders bei der Grafik. Aber auch die Framerate überzeugt selten. Mit dem inzwischen dritten Patch verspricht Ubisoft verschiedene Fehler aus der Welt zu schaffen und gleichzeitig die Framerate der Playstation 4 Fassung zu erhöhen.

Geht man jedoch näher ins Detail, dann fällt auf, dass die Änderungen kaum spürbar sind. Vor dem letzten Update flimmerten durchschnittlich 24,59 FPS über den Bildschirm. Nun sind es durchschnittlich 25,07 FPS. Also eine Steigerung von 1,95 Prozent. Beim kooperativen Mehrspieler fällt das Ergebnis sogar noch niedriger aus. Die Bildwiederholungsrate stieg von durchschnittlich 23,90 auf 24,29 FPS – Eine Steigerung von 1,6 Prozent.



wallpaper-1019588
Erfrischung³
wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Punkte, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben…
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Die Suppenbar in Wien – Gesunde Suppen, Currys und Salate
wallpaper-1019588
Menschenrechtsorganisationen verlangen eine persönliche Sanktionierung von Menschenrechtsverletzern in Iran
wallpaper-1019588
Essai 186: Über Arschloch-Humor
wallpaper-1019588
Sonic The Hedgehog offiziell verschoben