Asilah – Weiße Stadt am Meer

Asilah ist eine kleine Stadt am Meer. Die Stadt ist weitgehend unbekannt. Wir haben hier ganz bewusst einen Stopp für einen gemütlichen Tag eingelegt. Die Medina am Meer ist durch eine Stadtmauer abgetrennt. Die Stadtmauer stammt aus der portugiesischen Besatzungszeit. Der Sand lädt auch zu einem Sonnenbad und das Meer zum Schwimmen ein.

Medina von Asilah

Schon direkt beim Betreten der Medina sind wir begeistert. Die weißen Häuser sind mit blauen und türkisfarben Elementen verziert. Sofort erinnert mich das an die Häuser auf den griechischen Inseln.

Beim Anblick der angebotenen Teppiche wird mir jedoch schnell wieder klar, dass ich nicht in Griechenland sondern in Marokko befinde.

Im Gegensatz zu Marrakesch und Rabat können wir hier auch tagsüber die kleinen Gassen in Ruhe erkunden.

Es sind nur wenige Einheimische in der Medina unterwegs. Dazu sind neben uns noch ein paar wenige Touristen zu sehen.

Mir gefällt die Kombination aus den weißen Fassaden und den blauen Elementen immer wieder.

Es ist nicht überall Blau. An der Stadtmauer stehen wir vor diesem Gebäude mit grünen Türen und Fensterläden.

Plötzlich stehen wir vor dieser Türe: Eine grüne Türe mit zahlreichen Ornamenten. Diese Symbole sollen vor dem Bösen schützen. Daher befinden sich diese an der Tür, damit das Böse nicht in das Haus kommen kann.

Die Medina von Asilah mit den Gassen gefällt uns sehr. Das Licht der Sonne und den Schatten eröffnen immer wieder neue Perspektiven.

Schade dass die Stadtmauer so hoch ist. Gerne würde ich hier auch den Blick auf den Strand und das Meer genießen.

Am späten Nachmittag zieht es uns zum Hafen. Wir schauen den Fischern zu, die gerade vom Meer zurückkommen.

Von der Hafenmole blicken wir auf die Medina von Asilah. Leider hat sich eine Wolkenschicht gebildet und der erhoffte Sonnenuntergang am Meer wird uns verwehrt.

Ausflug nach Tanger

Tanger liegt nur 45 Kilometer von Asilah entfernt. In Tanger konzentrieren wir uns eher auf die moderne Seiten. Leider spielt an diesem Tag das Wetter nicht so richtig mit. Wir starten an der Prachtstraße Avenue Mohammed V.

Die Uferpromenade macht einen neuen Eindruck und davor liegt ein imposanter Yachthafen.

Neben Geschäften befinden sich an der Avenue Mohammed V auch nagelneue Häuser. Ich kann mir vorstellen, dass die Wohnungen ihren Preis haben.

Neben viel modernen Häusern an der Avenue Mohammed befinden sich auch einige Cafes in der Nähe des Hafens.

Auf der Fahrt entdecken wie auch eine alte Stierkampfarena.

Und natürlich kommen wir auch an Moscheen vorbei.

Und natürlich sehe wir auch das eine oder andere Minarett.

Es gibt natürlich auch weitere Sehenswürdigkeiten in Tanger wie die Altstadt, Kasbah etc. Wir wollten in Tanger mit Absicht einmal was anderes sehen.

Essen in Asilah

Wir freuen uns beim Essen in Marokko immer wieder auf den Appetizer zu Beginn. Wir mögen die grünen und schwarzen Oliven hier sehr.

Wir sind am Meer und freuen uns auf Fisch. Wir bestellen Sardinen und sind überrascht, wie viele Sardinen wir erhalten.

Ich möchte noch Lamm-Tajine probieren. Das Lamm ist lecker. Dazu sind in der Tajine noch einige Pflaumen.

Hotel in Asilah

In Asilah übernachten wir zum ersten Mal nicht in einem Riad sondern in einem Hotel. Das Hotel Al Alba liegt einige Meter von der Medina entfernt. Uns gefällt nach dem Betreten sofort diese Lounge.

In der obersten Etage betreten wir unser Zimmer. Das Zimmer ist wie die Medina in weiß mit einigen blauen Farbtupfern. Das Zimmer ist groß.

Im Bad gefällt mir, wie liebevoll alles hergerichtet ist.

Ähnlich wie die Lounge ist auch der Raum für das Frühstück sehr schön anzusehen. Von der Decke leuchten noch die Sterne.

Das Frühstück wird uns serviert. Eine Mischung aus süßen Sachen und dazu noch ein Pfannkuchen.

Uns hat das Hotel sehr gefallen. Gerne wären wir noch eine Nacht hier geblieben.

Mein Fazit zu Asilah

  • Ruhige Stadt am Meer.
  • Lädt mit dem Sandstrand auch zum Baden ein.
  • Kaum Touristen sind in Asilah.
  • Medina lädt zu einem gemütlichen Bummel ein.
  • Alternative zu einer Übernachtung in Tanger. Statt dessen von Asilah einen Ausflug nach Tanger unternehmen.
  • Weitere Informationen rund um die Stadt gibt es bei Wikipedia.
Asilah – Weiße Stadt am Meer

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.


wallpaper-1019588
Mai-Tai-Tag – der National Mai Tai Day in den USA
wallpaper-1019588
Guardia Civil sucht nach einem Auto, an das ein Hund angebunden war
wallpaper-1019588
BAG: Rückzahlung von Sonderzuwendungen beim Ausscheiden zum 31. März des Folgejahres!
wallpaper-1019588
Kanji lernen – So geht’s schnell und einfach!
wallpaper-1019588
Sun Dance Kids Sensitiv Sonnenmilch // Sonnenschutzreview
wallpaper-1019588
Mit Fearlessly hat Mary Kay 3 edle und schöne Parfums anzubieten #Beauty #Düfte #EaudeParfum
wallpaper-1019588
Strand von Can Pere Antoni geschlossen
wallpaper-1019588
Herrensocken Gr 45