Artdeco Glam Couture Eyeshadows

Exif_JPEG_PICTURE

… noch kurz vor Weihnachten eingeschoben


Meine Lieben, ich melde mich kurz vor Weihnachten noch einmal aus dem völligen Stress zurück und möchte euch mit einer kleinen Review in die Weihnachtstage verabschieden. Die Gewinnerin des 18. Türchens unseres Blogger Adventskalenders wurde im Übrigen bereits benachrichtigt! Auch das hat länger gedauert als geplant, bitte entschuldigt. Ich hoffe, ihr hattet weniger stressige Vorweihnachtstage und könnt euch auf die festlichen Tage freuen :)

Die Glam Couture Lidschatten sind quasi die “Gelées” von Artdeco und mit 14,80 EUR deutlich teurer als die üblichen Puderlidschatten bei Artdeco. Insgesamt sind 6 Farben erhältlich, von denen ich vier testen durfte. Ich habe nun einige Male mit ihnen geschminkt und es haben sich recht schnell zwei Farben herauskristallisiert, die ich sowohl von der Kombinationsmöglichkeit, als auch von der Qualität her am besten finde.

Exif_JPEG_PICTURE

Die Verpackung, die hier gewählt wurde, finde ich praktisch und recht hübsch. Das tolle Wellenmuster ist sichtbar und sonst lenkt keine Verpackung ab, schließt aber fest. Klingt vielleicht komisch, das immer dazu zu erwähnen, aber wackelige Verpackungen oder solche, die sich schnell selbst lösen, sind mir ein Graus (ähnlich wie auslaufende Glossverpackung, wuäääh!). Hier wackelt nichts und geht auch nicht von selbst auf. Das Muster gefällt mir sehr gut, euch?

Exif_JPEG_PICTURE

Mein liebster Ton ist glam blissful taupe den habe ich mit Abstand am häufigsten verwendet. Zwar ist die Farbe eher sanft und hell, dennoch definiert er unauffällig und vor allem schnell die Lidfalte. Ich verwende meist den Soft Definer von Zoeva mit diesen Lidschatten, er blendet gleich mit aus. Super, wenn es mal wieder schnell gehen muss ;-) Taupe krümelt nicht und hält sehr gut. Wie ihr bei den Swatches sehen werdet, reflektieren eigentlich alle Farben stark das Licht, das machte das Fotografieren schwierig für mich. Vielleicht schaut ihr euch auch die super Swatches von Magi dazu an. Gelungener Lidschatten!

Exif_JPEG_PICTURE

Mein zweiter Favorit ist das Muschelrosa (glam silken rose) mit feinen Reflexen. Ein spannender Lidschatten und auch meiner Meinung nach auch schön solo zu gebrauchen. Habe ich oft einfach nur verschlafen aufs komplette Lid gegeben, Lidstrich dazu und es sieht gut aus. Durch die pinkig-rosa Reflexe, die zwar zugegeben subtil – aber da – sind, sieht es nach etwas mehr aus, als es eigentlich ist. Mag ich sehr! Auftrag und Textur mag ich hier auch sehr. Je mehr man aufträgt, desto stärker wird der Pearl (natürlich nur bis zu einem gewissen Grad).

Exif_JPEG_PICTURE

Nicht so sehr überzeugen konnte mich glam precious rose. Irgendwie war er nie so richtig sichtbar und ihm fehlen die schönen Reflexe von silken rose. Er bröselt nicht und lässt sich gut auftragen, aber irgendwie finde ich ihn unspannend (ganz subjektiv). Beim AMU habe ich ihn zwar verwendet, aber zu sehen ist er nicht.

Exif_JPEG_PICTURE

Zwar selten benutzt, aber dennoch kann ich das perlige Weiß (eingeschränkt) empfehlen. Von meinen vieren der funkeligste und leider auch der bröseligste, dafür der mit dem glitzerigsten Effekt (wer es darauf abgesehen hat). Ich finde ihn aber nicht so komfortabel aufzutragen und würde für einen ähnlichen Effekt vielleicht eher zu einem richtigen Creameyeshadow greifen. Wer sich schon die Mühe mit Pigmenten macht, der kommt aber sicherlich auch gut mit diesem Kandidaten zurecht. Eher aufdrücken statt wischen hält das Bröseln in engen Grenzen. Dennoch sagt mir mein Bauchgefühl: für 15,- EUR geht das besser.

S w a t c h e s und A M U

Exif_JPEG_PICTURE

Das rosa da ganz rechts ist das Blush – jeweils mit fluffigem Pinsel auf ungrundiertem Arm
Exif_JPEG_PICTURE
Exif_JPEG_PICTURE

In Aktion:

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Schöne Weihnachten euch!

Hinweis: kostenfreie PR-Samples. Danke an Artdeco!


wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
65 Kilometer Downhill auf der Yungas Street (Death Road Bolivien)
wallpaper-1019588
Dachkonstruktion Flachdach
wallpaper-1019588
Was Kostet ein neues Dach
wallpaper-1019588
NEWS: Duncan Laurence veröffentlicht Akustik-Version von “Arcade”