Ärger mit Martens / Primacom Internet – ein Erfahrungsbericht

Am 11. Februar 2016 war meine Internetleitung von Kabeldeutschland tot. Durch diverse Gespräche erfuhr ich das die Hausverwaltung den Anschluss bei Kabeldeutschland rückwirkend zum 01.01. gekündigt hatte und die Martens Deutsche Telekabel GmbH nun die Kabelanschlüsse bereitstellt. Ich stand da nun ohne Internet. Ohne Internet heißt in meinem digitalen Haushalt keine Musik, kein Telefon, kein Fernsehen etc. – es laufen halt diverse Dienste über das Internet. Ich brauchte einen neuen Provider! Die Telekom hatte zu dieser Zeit leider eine System Umstellung und konnte über ein langes Wochenende keine neuen Aufträge aufnehmen. Also Entschied ich mich das Angebot von Martens anzunehmen.

Der wechsel zu MartensTV – Ein Fehler ?

Nach einigen Tagen erhielt ich die neue Hardware und habe diese einfach an die Kabeldose angeschlossen. Die ersten zwei Wochen hatte ich ein Internetanschluss mit Traumhaften Geschwindigkeiten, jedoch sollte dann die finale Konfiguration von Martens vorgenommen werden. Bis dahin hatte ich durch das Chaos mit Kabeldeutschland schon diverse Techniker in meiner Wohnung und fand es mittlerweile schon ein wenig lustig wie oft man benötigt um einen Anschluss Bereitzustellen.

Zum gesagten Termin tauchten zwei Techniker auf. Diese Techniker waren anscheinend direkt bei Martens angestellt im Gegensatz zu den Technikern davor. Das ein Kollegen bashing sich vor dem Kunden nicht gehört muss ich an dieser Stelle nicht erwähnen. Die Techniker starteten die Konfiguration, waren jedoch erstmal irritiert das ich über die „angebliche“ Kabeldeutschland Dose das Signal von Martens Empfang und fröhlich im Internet surfen konnte. Die Tatsache das der Anschluss erst am kommenden Donnerstag geschaltet werden sollte machte die Sache nicht wirklich besser. Sehr herrlich war auch die Frage ob ich wirklich Internet hätte und nicht vielleicht über mein Handy oder UMTS surfe…. Ohne Worte. Die beiden Martens Techniker haben ziemlich auf dicke Hose gemacht, aber wirklich einen Plan hatten die beiden nicht und konnten auch nicht die finale, finale Konfiguration vornehmen. Dazu musste mal wieder ein weiterer Techniker kommen.

Ich weiß gar nicht wie viele Techniker besuche ich hatte bis alles lief. Mal davon abgesehen das nicht jeder so flexible Arbeitszeiten hat und immer die Techniker in Empfang nehmen möchte.

Naja irgendwann lief das Internet endlich mehr oder weniger stabil, jedoch ist es überraschen oft zu Verbindungsabbrüchen gekommen und das Modem musste sich neu einwählen.Für mich mittlerweile Ok, da ich keine Qualitätsansprüche an Martens hatten. Nach einigen Wochen ist es jedoch zu einer häufung von Fehler gekommen, wo durch ein Surfen nicht möglich war. Ich weiß jedoch nicht wie lange die Behebung dauerte da ich keine Aufzeichnungen mehr habe. Jedoch muss es schon öfters der Fall gewesen sein. In mein Unterlagen liegt noch eine Beschwerde Mail vom xx.xx.2016, welche erst ein Monat später, am xx.xx.2016 beantwortet wurde.

Wieder kein Internet – Protokoll im November 2016

  • 06.12. – Die Verbindungsabbrüche nahmen zu. Im Log des Modems tauche vermehrt die Fehlermeldung „Started Unicast Maintenance Ranging – No Response received“ auf. Anruf bei der Martens Hotline zur Fehleraufnahme
  • 09.12. – Keine Reaktion von Martens. Verbindungsabbrüche immer noch vorhanden, daher erneuter Anruf bei Martens. Vom 06.12. war kein Ticket vorhanden – Soviel zum Thema wir kümmern uns darum. Diesmal war der 2nd Level Support an der Leitung, welcher Abbruchraten von 20% sah und ein Ticket erstellt hat.
  • 10.12. – 2 Anrufe bei Martens um auf die Dringlichkeit meines Problems hinzuweisen.
  • 12.12. – 17:31: Erneuter Anruf bei Martens. Techniker war gerade vor Ort und hat das Signal neu eingestellt. Abschlussbericht fehlt laut Marco A.
  • 13.12. – 13:26: Anruf von aus der Zentrale von Pricom. Nachfrage wieso ich gekündigt hätte und was sie tun können damit ich bleibe…
  • 13.12. – 18:33: Erneuter Anruf bei Martens. Techniker war um 10:10 im Haus. Anlage Ok, muss wohl ein Softwareproblem sein. Auf Nachfrage was die nächsten Schritte sind kam der Hotline Mitarbeiter Peter J. auf die Idee mir ein neues Modem zuschicken.
  • Folgt…

wallpaper-1019588
Wutrichter weggebloggt
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
Eiichiro Oda spricht über das Ende von One Piece
wallpaper-1019588
Ofenkürbis mit Chili, Mandeln und Feta
wallpaper-1019588
SPD fordert höheres Kindergeld, damit sich die Migration in Deutschland wohler fühlt
wallpaper-1019588
Fuse: Memoirs of the Hunter Girl – Film läuft auf dem AKIBA PASS Festival 2020
wallpaper-1019588
YouTube Kids – Dank COPPA bald die einzige App (Einschätzung und persönliche Meinung)