Arena Blogger-Aktion: Ich schüttele mein Bett aus…

Alle Gabriella Engelmann Fans unter euch können wahrscheinlich den kommenden Monat kaum noch erwarten. Denn dann erscheint das neuste Buch der Autorin, ‘Goldmarie auf Wolke 7′.

Arena Blogger-Aktion: Ich schüttele mein Bett aus…

 

Marie schwebt auf Wolke 7, als sie einen Job im Laden Traumzeit ergattert. Traumhaft ist vor allem auch der Ire Dylan, den sie dort kennenlernt. Dann geschehen plötzlich viele magische Dinge, die Marie sich nicht erklären kann. Die mysteriöse Nives spinnt ihre Schicksalsfäden und im Leben von Marie und ihrer Stiefschwester Lykke ist bald nichts mehr, wie es einmal war.

 

Und der Arena Verlag hat es sich wieder einmal nicht nehmen lassen eine tolle Aktion ins Leben zu rufen.

Und an dieser Stelle brauche ich eure Hilfe. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und bildet den am Ende des Artikels zu findenden Satz nach dem ‘Ich packe meinen Koffer…’ Prinzip weiter. Je länger unser Satz wird, desto höher werden meine Chancen ein Rezensionsexemplar von ‘Goldmarie auf Wolke 7′ zu gewinnen. Und ihr geht dabei nicht leer aus; nicht nur, dass ihr im Fall meines Gewinns in den Genuss einer Rezension von mir kommt ;-) In jedem Fall, egal ob wir einen der längsten Sätze bilden oder nicht, verlose ich unter allen fleißigen Kommentatoren Autogrammkarten von Gabriella Engelmann.

Also, noch einmal im Schnelldurchlauf:
1. Im Kommentar meinen Satz weiterschreiben, damit eine Satzschlange entsteht
2. Ihr erhaltet die Chance, eine Autogrammkarte von der Autorin zu gewinnen
3. Ihr erhöht durch euren Kommentar meine Chancen auf ein Rezensionsexemplar

Für alle, die mit dem ‘Ich packe meinen Koffer…’ Prinzip nichts anfängen könne, hier ein Beispiel:
Beispiel für einen Satzanfang: Ich schüttele mein Bett aus und heraus fällt Küss den Wolf, weil ich mich selbst im Schlaf nicht von meinem Lieblingsbuch trennen kann.
Beispiel 1. Kommentar: Ich schüttele mein Bett aus und heraus fallen Küss den Wolf und die Socken, die ich schon seit Jahren suche.
Beispiel 2. Kommentar:  Ich schüttele mein Bett aus und heraus fallen Küss den Wolf, meine verlorenen Socken und Schokoladenkekse, weil ich davon nicht genug kriegen kann.

Mein Satzanfang:
Ich schüttele mein Bett aus und heraus fällt Hundert Jahre ungeküsst, was kürzlich in mein Regal eingezogen ist und endlich von mir gelesen werden möchte.

 

Jetzt seid ihr gefragt! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich fleißig unterstützt und ordentlich in die Tasten haut :-)


wallpaper-1019588
Squeeze-out bei der Ncardia AG (vormals: Axiogenesis AG)
wallpaper-1019588
Tag der ersten Liebe – der National First Love Day in den USA
wallpaper-1019588
ADHS – wie die Naturheilkunde helfen kann
wallpaper-1019588
Thema 4: Männer sind länger tot
wallpaper-1019588
In „Bild“: Sie suchten das Glück und fanden den Tod
wallpaper-1019588
Vom Online Casino zur Schatzsuche – Spiel und Spaß auf dem Campingurlaub
wallpaper-1019588
Klettersteig Calmont – die Hitzeschlacht
wallpaper-1019588
Staffel 2 von Forest of Piano ab sofort auf Netflix