Arbeitsplan

Arbeitsplan

Für die Produktion und Fertigung ist es wichtig, dass man für das Produkt und seine Bestandteile alle technischen Fertigungsverfahren genau festhält. Das erfolgt in einem sogenannten Arbeitsplan.

Was beinhaltet ein Arbeitsplan?

Der Arbeitsplan beinhaltet neben allen Arbeitsvorgängen in der Regel die folgenden Punkte:

  • die Kostenstellen
  • notwendige Betriebsmittel
  • notwendige Hilfsmittel
  • Werkzeuge
  • Lohngruppe
  • Rüstzeiten
  • eine Übersicht aller benötigter Materialien

Welche Voraussetzungen müssen für einen Arbeitsplan erfüllt sein?

Damit man einen Arbeitsplan erstellen kann benötigt man eine Materialliste, eine Arbeitsplatzbeschreibung, die Maschinenangaben sowie die Auftragsmengen und den Endtermin.

Die Inhalte im Arbeitsplan

Der Arbeitsplan lässt sich wie folgt gliedern:

  • Was soll produziert werden? - Mit Artikelnummer
  • Wie soll der Artikel produziert werden? - Mit genauer Vorgangsbezeichnung
  • In welcher Reihenfolge sind die Arbeitsvorgänge festgelegt? - Die Arbeitsfolge
  • Wo erfolgt die Produktion? - In welcher Abteilung, welcher Kostenstelle
  • Grund- oder Rohstoff für den zu produzierenden Artikel? - Werkstoff
  • Wie lange dauert die Produktion? - Zeitvorgabe
  • Womit erfolgt die Produktion? - Welche Betriebsmittel werden eingesetzt?
  • Wer produziert den Artikel? - Welche Lohngruppe kommt zum Einsatz?

Die letztendliche Gliederung im Arbeitsplan sieht wie folgt aus:

  1. Kopfdaten
  2. Materialdaten
  3. Fertigungsdaten
  4. Allgemeine Daten

wallpaper-1019588
Wandern auf der “Romantischen Straße” – vom Ries zur Donau
wallpaper-1019588
Wie erkenne ich Anzeichen für Borreliose beim Hund?
wallpaper-1019588
Smartphone als Spiele-Plattform in Deutschland immer beliebter
wallpaper-1019588
Review: Attack on Titan – Staffel 3 – Volume 4 [Blu-ray]