Apropos twelve points…

Hach, was war das ein Nachmittag! Umgeben von Staub, Tapetenresten und Farbtöpfen kauerten Eric und ich auf dem Flurfußboden vor meinem Laptop und verfolgten gespannt den Eurovision Song Contest. Wie jedes Jahr gab es auch diesmal in Oslo jede Menge originelle Kostüme und spektakuläre Bühnenshows zu bewundern. Safura aus Aserbaidschan hatte ihr Treppenhaus mitgebracht, Diges aus Spanien einen halben Zirkus (der und zu allem Überfluss zwei Mal zugemutet wurde), die Delegation aus Moldavien kam wie gebeamt vom Mars daher und brachte mit ihrem hüftschwingenden Saxophonisten unsere Füße zum Jucken.

… jetzt wo Lenalein den Grand Prix gewonnen hat möchte ich an eine der Sternstunden des deutschen Schlagers hinweisen: Guildo Horn beim Eurovision Song Contest 1998.

Apropos twelve points…



wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mais aus der Dose essen?
wallpaper-1019588
9 Fehler, die bei der Rosenpflege auftreten
wallpaper-1019588
EU: Mehr Reisefreiheit dank digitalem Impfpass
wallpaper-1019588
Flaches Rugged-Tablet Future Pad FPQ10 erschienen