April, April...

...der macht wirklich was er will! Und ich mache auch was ich will, was für die letzten Wochen leider bedeutete, dass ich keine Lust zum Bloggen hatte. Glücklicherweise haben sich mittlerweile ein paar Dinge angesammelt, über die ich einen Eintrag verfassen kann.
Fangen wir mit Karfreitag an. Leider ist das in Österreich kein gesetzlicher Feiertag. Fragt mich nicht warum. Ich hatte trotzdem frei, da ich mir einen Urlaubstag genommen habe, um mein Wochenende auf vier Tage zu verlängern. Den Freitagnachmittag habe ich genutzt, um ein Vorhaben durchzusetzen, vor dem ich mich schon seit Monaten drücke:  
Haare schneiden!
April, April...Ich liebäugelte schon seit letztem Jahr mit Kurzhaarfrisuren, versuchte aber auch schon ewig meine Haare auf Brustlänge zu wachsen zu lassen... leider vergeblich. Letztens hat es mir also endgültig von meinen trockenen halblangen Haaren gereicht und ich ließ sie abschneiden. Meine Friseurin fragte mich nur, woher auf einmal dieser Mut käme, schien aber sehr einverstanden zu sein und leistete tolle Arbeit beim Halbieren meiner Mähne.
Da meine Haare am Freitag noch einmal ganz besonders mies und vom Regen total buschig aussahen, bereute ich die Entscheidung kein Stück. Nächstes Mal möchte ich sie mir hinten aber noch etwas kürzer als vorne schneiden lassen. Momentan sieht es, vor allem ungeglättet, noch etwas zu brav aus, wenn alle Haare auf etwa einer Länge sind.
Samstag besuchte ich mit meinem Freund die Klimt Ausstellung im Schloss Belvedere. Sagenhaft schön, was kann man mehr sagen? Ich fühlte mich danach inspiriert selbst wieder ein bisschen zu zeichnen. Hoffentlich hält das noch ein wenig an, bisher kam ich leider nicht dazu dem nachzugehen. Ebenfalls sehr schön war der Spaziergang durch den Botanischen Garten.
April, April...April, April...April, April...April, April...
Am Abend fuhr ich zu meiner Mutter, um dort zu übernachten. Denn für Sonntagmorgen hatte sich immerhin der Osterhase angekündigt und meine kleinen Schwestern sind leider Gottes Frühaufsteher! So musste ich, nach einer schlaflosen Nacht auf einem Klappbett, bereits um 6:50 Uhr aufstehen, um ja nicht die große Eiersuche zu verpassen!
Ich glaube es gibt kaum etwas Schöneres als Ostern oder Weihnachten mit Kleinkindern. Wie aufgeregt sie immer sind und wie sehr sie sich freuen, wenn sie einen Schokohasen oder ein buntes Ei im Gebüsch finden! Und wie sie vor lauter Aufregung an Dingen vorbeilaufen, die total offensichtlich herum liegen. Ich frage mich, ob mein Bruder und ich damals auch so blind waren :D
April, April...April, April...April, April...April, April...
Wie auch immer. Nach der Eiersuche und dem Frühstück (Avocado und Räucherlachs auf Baguette, ein Traum!) legte ich mich noch einmal für eine knappe Stunde ins Kinderbett, um Energie zu tanken. Danach machten wir mit den Großeltern einen Ausflug nach Laxenburg. Kaum angekommen, fing es an zu schneien. Darauf folgten klarer Himmel und Sonnenschein, danach wieder ein paar Flocken und so weiter. Der April machte seinem Ruf alle Ehre.
April, April...April, April...
Das Wetter zog mich ziemlich runter und so kam es, dass ich den Ostermontag recht gammelig zu Hause verbrachte, massenweise Osterschokolade in mich hineinstopfte und Super Smash Brothers mit meinem Freund und dessen Mitbewohner spielte, bis mein Handgelenk weh tat. Ich glaube, es ist ganz gut, dass der Alltag nun wieder einkehrt. Urlaub macht irgendwie nur bei Sonnenschein Spaß. Mich macht alles andere zumindest eher träge... Und dann passiert das hier:
April, April...Ich hoffe ihr hattet schöne Feiertage und habt ganz viel ungesundes Zeug gegessen!

wallpaper-1019588
YouTube bald noch mehr Werbeanzeigen bei kostenlosen Nutzern
wallpaper-1019588
Modern Warfare 2 geschlossene Beta auf Steam mit mehr als 110K gleichzeitigen Spielern
wallpaper-1019588
The Department of Truth – Band 1
wallpaper-1019588
Modern Warfare 2 Beta – Infinity Ward will „Live“ gegen Hacker vorgehen