Apple wird zu 2,4 Millionen Euro Strafe verdonnert

Apple wird zu 2,4 Millionen Euro Strafe verdonnert

×

Wieder einmal muss Apple aufgrund von Urheberrechtsverletzung zahlen. Diesmal gehen 3 Millionen Schweizer Franken (in etwa 2,4 Millionen Euro) an eine Fotografin aus der Schweiz. 

Durch die unerlaubte Verwendung eines Fotos wurde Apple zu einer Strafe von 2,4 Millionen Euro verurteilt. Ein geschminktes Auge, welches auf dem Bild zu sehen ist, durfte eigentlich nur für Layout-Tests genutzt werden. Apple jedoch entschied sich gegen eine Einhaltung der Abmache und so hat das Unternehmen aus Cupertino das Foto auch zur Vermarktung verwendet. Die Folgen: Sabine Liewald, die Inhaberin des Fotos, verklagte Apple auf Schadensersatz… und hat Erfolg. Sie erhält 3 Millionen Schweizer Franken vom iKonzern.

MacBook-Pro-Retina-15-Zoll


wallpaper-1019588
Bresse Perlhuhn mit Spargel, die Vorspeise
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Keine Zustimmung zur Betriebsstilllegung bei Air Berlin
wallpaper-1019588
Neue glutenfreie Produkte bei Kaufland von K-free
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Musikvideo: Oehl – Neue Wildnis
wallpaper-1019588
Unser Lieblingsrezept im Herbst - Möhre-Walnuss-Torte mit Frischkäse-Topping
wallpaper-1019588
Bodek Janke – Eye of the Tiger (Video)
wallpaper-1019588
Chlöe Howl: Restart