Apple Watch: schwacher Akku, nicht wasserdicht, Offline-Funktionen, Linkshänder bekommen Probleme?

Bei der Präsentation der Apple Watch als erstes “one more thing” nach dem Tod von Steve Jobs am vergangenen Dienstag ging Apple – vielleicht sogar bewusst – auf wichtige technische Details der intelligenten Armbanduhr überhaupt nicht ein. So wurde beispielsweise kein Wort über die Akkulaufzeit, ob die Apple Watch wasserdicht ist und ob es eine Version für Linkshänder gibt verloren. 

Noch steht für die Apple Watch kein genaues Release-Datum fest und es wird lediglich von “Anfang 2015″ gesprochen. Die Uhr scheint also wohl noch lange kein Endprodukt zu sein, was auch die Journalisten bei ihren Hands-On Videos feststellen mussten: Statt eines Betriebssystems wurde nur ein Video mit den Highlight-Funktionen abgespielt.

Laut dem Journalisten David Pogue von Yahoo Tech haben Apple-Ingenieure den anwesenden Personen viele Details zur Watch in einem privaten Gespräch erklärt, die bei der Keynote nicht gesagt wurden.

  1. Wasserdicht oder nicht? - Die Apple Watch ist lediglich wasserfest, sodass man sich bei Spritzwasser keine Sorgen machen muss. Auch einen Regenschauer wird die Apple Watch ohne Probleme überstehen können. Jedoch muss die Uhr vor dem Schwimmen oder Duschen abgelegt werden.
  2. Die Apple Watch hat einen Lautsprecher und ein Mikrofon, sodass man ohne auf sein iPhone zu gucken Anrufe annehmen kann.
  3. Apps können nur in Verbindung mit einem iPhone auf die Apple Watch geladen werden. Die Neusortierung von Apps funktioniert analog wie beim iPhone, Finger auf ein App Icon gedrückt halten und alle Icons beginnen zu wackeln.
  4. Mit “Ping my iPhone” kann man sein iPhone einen Signalton abspielen lassen, um es wiederzufinden.
  5. Die goldene Apple Watch wird in einer Schmuckbox kommen, die auch als Ladegerät dient. Die Rückseite der Box besitzt einen Lightning Anschluss und innen ist der Magnet zum Wireless Charging, an den man die Watch halten muss, damit der Ladevorgang beginnt.
  6. Ob Linkshänder eine Auswahlmöglichkeit bekommen und wie diese aussieht, steht noch nicht fest.

Weitere Informationen zur Apple Watch kommen von Re/code. Demnach soll Apple mit der Akkulaufzeit der Apple Watch derzeit überhaupt nicht zufrieden sein und daher jegliche Fakten zurückhalten. Auch nach der Keynote wurde Journalisten eine verbindliche Aussage zur Akkulaufzeit verwehrt, lediglich einer konnte sich dazu durchringen “ein Tag” zu sagen. Dies würde bedeuten, dass man die Apple Watch jeden Abend zum Aufladen ablegen müsste.

Offline Funktionen

An Offline Funktionen soll die Apple Watch (via Ina Fried) lediglich den Bezahldienst Apple Pay, Musik per Bluetooth, das Aufzeichnen von Aktivitäten und einige weitere Apps unterstützen. Ein iPhone wäre somit elementar, ohne das einem die Apple Watch nicht viel bringt.

Der Preis der Apple Watch soll für das günstigste Modell 350 Dollar betragen. Die Preise für die weiteren Modelle stehen noch nicht fest.


wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (16.07. - 22.07.2018)
wallpaper-1019588
#Mangamonat Animereview: Violet Evergarden
wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights beim Way Back When Festival 2018
wallpaper-1019588
Nique la police – rap français mixtape
wallpaper-1019588
Review zu Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee Band 1
wallpaper-1019588
Schweinefilet mit jungen Gemüse
wallpaper-1019588
Mein Mann kann: Pasta mit Tomatensoße, Hackbällchen und Bärlauch