Apple veröffentlicht MacOS 10.13.4

Apple veröffentlicht MacOS 10.13.4Apple hat kurz vor Ostern auch MacOS High Sierra 10.13.4 veröffentlicht. Die neue Version des Betriebssystems lässt sich auf allen mit High Sierra kompatiblen Macs über den Mac App Store installieren. Vorher sollte man aber sicherheitshalber ein Backup anfertigen, um im Notfall wieder auf den alten Stand zurückgehen zu können.

Genau wie auch bei iOS 11.3 hat Apple in letzter Sekunde die ursprünglich geplante Funktion „Messages in der iCloud“ weggelassen, die eigentlich die Chats zwischen den einzelnen Geräten des Nutzers hätte synchronisieren und die Daten in Apples Cloud-Lösung ablegen sollen, um Speicherplatz zu sparen – aber vermutlich ist sie nicht rechtzeitig fertig geworden und wurde aus der Finalversion entfernt.

Weiterführende Informationen zum Update MacOS 10.13.4 hat Apple wie immer in einem Supportdokument veröffentlicht. Mit dem Update werden außerdem zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen, darunter auch mehrere kritische. Dazu informiert ein weiteres Supportdokument die Benutzer.