Apple Pie Pops

Apple Pie Pops
Das Rezept ist von dem Buch "Enie backt". 
für ca. 10 Stück
180 gr weiche Butter
1 Prise Salz
250 gr Mehl
6-8 EL kaltes Wasser
für die Füllung
1 Apfel
4 EL Zucker
2 TL Speisestärke
Butter und Salz mit dem Handrührgerät verrühren. Auf Knethaken wechseln und das Mehl unterkneten,  Wasser Löffelweise zugeben. Zu einem glatten Teig verkneten und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie ca. 2-3 Std. kalt stellen. Man kann den Teig auch übernacht im Kühlschrank lassen und nächsten Tag 30 Min. vor der Bearbeitung rausstellen.
Apple Pie Pops
Apfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. In einem Topf mit Zucker und 2 EL Wasser dünsten bis sie weich sind. Speisestärke mit 1 EL kaltes Wasser anrühren, zum Apfel geben und aufkochen. 
Die Äpfel abkühlen lassen.
Backofen auf 200° vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen.
Apple Pie Pops
Den Teig auf bemehlten Arbeitsfläche ziemlich dünn ausrollen und mit einem Ausstecher 20 Kreise ausstechen. (oder je nach dem Welche Form ihr habt) 
Füllung auf den Teig geben, dabei ca. 1 cm Rand lassen. Diesem mit Wasser bepinseln und einen Kreis drauflegen. Mit Hilfe einer Gabel den Rand andrücken.
 
Mit einem verquilten Ei die Pops bestreichen und mit wenig Zucker bestreuen.
ca. 20 Min. lang backen.
Apple Pie Pops
 Ps. ich habe ein Paar Pops einfach mit Marmelade gefüllt!! waren auch sehr lecker, mir persönlich haben die besser geschmeckt :)

Liebe grüße

Franci

wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Tablet Lenovo M10 Plus gezeigt
wallpaper-1019588
Coronapostfach des OLG Celle
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Alanya: Aktuelle Wassertemperaturen für Alanya (Türkei) an der Türkischen Riviera
wallpaper-1019588
Original BioShock Sequel: Spieler wäre als Little Sister unterwegs gewesen