Apple Dokumentation: Das Coolness-Diktat


Ein sehenswerter Dokumentarfilm über die Cultmarke Apple und einige Zwänge und Süchte die damit einhergehen. Ein Muss für jeden Apple Fan. Die Produkte der Firma Apple, seien es Computer oder Telefone, vermitteln den Käufern beziehungsweise Nutzern eine bestimmte Lebensart und die Zugehörigkeit zu einer besonderen – oft auch als elitär bezeichneten – Gruppe der Gesellschaft, die äußerst anziehend wirkt. Durch den Kauf eines Macintoshs, eines iPhones oder iPods fühlt sich der Verbraucher automatisch auf einer Stufe mit Künstlern und anderen Antikonformisten.

Wie hat es die Firma Apple, die in einer bescheidenen Garage in Kalifornien ihren Anfang nahm und zu einem weltweit agierenden Konzern aufgestiegen ist, geschafft, die Kunden selbst zu den effizientesten Missionaren der Marke zu machen? Sogar das Logo – ein angebissener Apfel – steht für Rebellion und Freiheit. Apple scheint zu einer Art neuer Religion oder Weltanschauung geworden zu sein. Und ihr Guru heißt Steve Jobs, der vor kurzem gestorbene geniale Erfinder der kalifornischen Marke. Apple – Das Coolness-Diktat; Dokumentarfilm von Dimitri Kourtchine & Sylvain Bergère (Frankreich, 2011, 55 Min); Koproduktion: ARTE France, La Générale de Productions.


wallpaper-1019588
Schachtelkäsepizza
wallpaper-1019588
Lemon Pasta Chicken Salad
wallpaper-1019588
Massive V-Server-Störung bei Strato fast behoben
wallpaper-1019588
Foto: Steingarten auf dem Forum Lüdinghausen