APOdirekt – für die österreicherischen Apotheken

Das Internet kommt, auch für die Apotheken – wer wüsste das mehr als ich hier? Aber ich bin ein Fan der Vor-Ort-Apotheke, direktem Patientenkontakt und persönlicher Beratung und habe auch deshalb hier (trotz massig Angeboten) nie Werbung für online-Apotheken gemacht.

Das mache ich jetzt auch nicht, aber ich möchte hier auf das Projekt des Österreicherischen Apothekenverbandes aufmerksam machen: apodirekt.at (ja – diese Woche bin ich echt international :-) )

apodirekt

Im österreicherischen Apothekerverband sind ca. 95% aller selbständigen Apotheker als Verband organisiert.

Mit apodirekt haben sie jetzt eine Plattform im Internet geschaffen, wo sie einerseits kundengerecht Informationen zu Apothekerthemen präsentieren, aber auch ihr Produktsortiment zeigen: momentan über 11.000 OTC Produkte: von Arzneimitteln bis Kosmetik.

Als Besucher der Plattform kann man sich darin umsehen, online etwas suchen und das Mittel vorreservieren.

Die Medikamente und Produkte werden aber nicht verschickt – man kann sie dann einfach in „seiner“ Apotheke abholen und wird bei der Abholung fachkundig beraten.

Der Clou ist, dass von den 1300 Apotheken im Verband in ganz Österreich 770 Apotheken daran teilnehmen – also jede 2. Apotheke.

Damit haben wir hier eigentlich beides: eine gemeinsame (und professionelle) Internetpräsenz der Apotheken allgemein und gleichzeitig die Stärkung der Kompetenz der lokalen Apotheke.

Das ist kein superbillig / Discount – Versand von Medikamenten … aber das ist auch nicht das Ziel von (und) Apothekern. Wir sind nicht in erster Linie Verkäufer (und ganz sicher keine Versender), sondern Gesundheitsnahversorger. Also … finde ich das eine gute Idee … und enorm fortschrittlich.

Das wäre eigentlich auch etwas für die Schweizer Apotheken … wir dürfen ja auch nicht einfach Medikamente versenden … das wäre eine Alternative, wo der moderne Patient (oder Kunde) sich im Internet vorinformiert (macht er ja jetzt schon) hier aber an kompetenter Quelle und seine benötigten Medikamente einfach vorbestellen kann … um sie dann bei der Apotheke seiner Wahl abzuholen.

Für die Zukunft wäre dann wahrscheinlich eine App dafür geeignet. Und vielleicht irgendwann auch die Möglichkeit so nicht nur OTC (also frei verkäufliche) Medikamente vorzubestellen bei seiner Apotheke, sondern auch Rezeptpflichtiges … mit dem Rezept geht man es dann abholen.

Leute: die Zukunft ist schon fast da. Und sie ist online.

(Aber nicht nur)


wallpaper-1019588
Bird Box - ein Film vor dem man nicht die Augen verschließen soll
wallpaper-1019588
Fragments of Metropolis — Ost
wallpaper-1019588
Enthusiasmus und Exzellenz – der Schlüssel zum Erfolg
wallpaper-1019588
Weihnachtsstimmung beim Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Dark Crimes
wallpaper-1019588
Dreiklang der Pasdaran: tarnen, täuschen, tricksen
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #73
wallpaper-1019588
Cookie Consent Tool kostenlos für WordPress