Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre

Ich bin ja ein großer Fan von den verschiedenen Jahreszeiten. Ja, es gibt Jahreszeiten die mag ich weniger - Winter! - und Jahreszeiten, die mag ich deutlich lieber - Sommer! - aber grundsätzlich finde ich gerade den Wechsel der Jahreszeiten schön und auch spannend. Obwohl der Sommer seit jeher allein aufgrund seiner Temperaturen mit Abstand meine liebste Jahreszeit ist, so freue ich mich irgendwie doch auch immer auf den Herbst. Zum einen bin ich stets der Hoffnung, dass es einen warmen und goldenen Herbst gibt, der den Sommer nach hinten raus verlängert, zum anderen finde ich die Farben und das Licht im Herbst einfach unschlagbar.

Die Apfel-Saison

Und dann ist da noch die Sache mit den Äpfeln. Versteht mich nicht falsch, ich mag sämtliche Früchte des Sommers sehr. Ganz egal, ob Erdbeeren, Melone, Pfirsich und Co. Allerdings habe ich auch nur im Sommer richtig Lust darauf. Äpfel hingegen, kann ich das ganze Jahr über essen. Ein Apfel ist einfach und ehrlich und je nach Sorte mal sauer, mal süß, aber immer knackig und saftig.

Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre

Meine liebste Apfelsorte ist der Elstar. Und so fiebere ich am Ende des Sommers voller Erwartung der ersten Elstar Ernte entgegen. Ganz egal, ob im Müsli oder Salat, im Kuchen oder einfach als Snack zwischendurch - von Elstar Äpfeln kann ich nicht genug bekommen. Rang zwei nimmt der Boskop ein, mit seinem herrlich herben und leicht sauren Geschmack, der sich auch ganz hervorragend in Kuchen, Muffins und Co. macht. Mittlerweile findet man auch zunehmend wieder ein paar alte Apfelsorten, durch die ich mich nur allzu gerne durchprobiere.

Ich erinnere mich gerne an Besuche mit meiner Hamburger Oma im Alten Land. Wir unternahmen lange Spaziergänge auf dem Deich und entlang der Streuobst Wiesen und probierten vom Holsteiner Cox bis hin zu Santana unzählige verschiedene Apfelsorten. Vielleicht sind es allein die schönen Kindheitserinnerungen, die noch heute meine große Apfel Liebe ausmachen. Aber was gibt es bitte schön besseres, als ein Stück frischen Apfel-Streuselkuchen?!? Nicht viel, aber dieses saftige Apfelbrot mit einem Hauch von Zimt und naturtrübem Apfelessig vomFASS, bestrichen mit einer köstlichen Braeburn Apfel & Calvados Konfitüre vomFASS, schmeckt mindestens genauso gut! Es ist schnell zubereitet und genau das richtige nach einem herbstlichen Spaziergang über die heimischen Streuobst Wiesen.

Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre

Zutaten

Für eine Kastenform mit ca. 25 mal 11 cm:

  • 2 Äpfel, z.B. Elstar oder Boskop
  • 2 EL naturtrüber Apfelessig vomFASS
  • 3 EL Rohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 250 g Apfelmus
  • 175 g brauner Zucker, z.B. Kokosblütenzucker
  • 120 g geschmolzene Butter + etwas Butter extra zum Einfetten der Form
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 240 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt

Zum Bestreichen: Braeburn Apfel & Calvados Konfitüre vomFASS.

Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre

Zubereitung: Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre

  1. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und mit 2 EL naturtrübem Apfelessig vomFASS vermischen. Zur Seite stellen.
  3. In einer weiteren kleinen Schüssel den Rohrzucker mit 1 TL Zimt vermengen.
  4. In einer großen Rührschüssel das Apfelmus mit dem braunen Zucker verrühren. Die geschmolzene und etwas abgekühlte Butter unterrühren, sowie die Eier und den Vanillezucker.
  5. Das Mehl mit dem Backpulver, einer guten Prise Salz und 1 TL Zimt vermischen. Zur Apfelmus-Mischung geben und nur kurz unterrühren, bis alle Zutaten miteinander vermengt sind. Apfelstückchen samt Apfelessig unterheben.
  6. Eine Kastenform mit Butter einfetten und mit der Hälfte der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Restliche Zucker-Zimt-Mischung darüber geben und das Apfelbrot in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 45-50 Min. backen. Mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Apfelbrotes stechen, um zu sehen, ob das Brot fertig gebacken ist. Ggf. mit Alufolie abdecken und noch ein paar Minuten länger backen.
  7. Das Apfelbrot mindestens 30 Min. in der Form auskühlen lassen. Zum Servieren in dicke Scheiben schneiden und nach Wunsch mit Butter und Apfel-Calvados Konfitüre vomFASS bestreichen.
Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre

Vorbereitung: 20 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 45 Minuten

Danke für Eure freundlichen Bewertungen:

Apfelbrot mit Apfel-Calvados-Konfitüre

wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Mercedes 500 E W124
wallpaper-1019588
Die Mausis veröffentlichen den Weihnachtssong „A Mausi Christmas“
wallpaper-1019588
Rosenkohl-Lasagne
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #047 // free download
wallpaper-1019588
*druck.frisch* Neuerscheinungen im September
wallpaper-1019588
[Review] Angel Eau de Toilette
wallpaper-1019588
Meine März Neuzugänge