Apfel-Tarte normande

Apfel-Tarte normande
 
Heute – erst einmal – nur ein Foto. Ich bin eine faule Bäckerin, aber heute Nachmittag kommen ein paar Freunde, und da habe ich mich gestern Abend zusammengerissen und einen Kuchen gebacken. Anders als beim Kochen ist das bei mir immer eine total unorganisierte Geschichte, denn Backzutaten habe ich selten vollzählig im Haus. Deswegen rühre ich zusammen, was da ist, und oft geht das konsistenzmäßig schief. Diesmal ist es ausgesprochen geglückt, jedenfalls optisch, und der Geschmackstest kommt dann heute Nachmittag. Wobei bei einer Mixtur aus Äpfeln, Calvados, Mürbeteig und einem Guss aus Crème Fraîche, Ei, Sahne und Zimt nicht viel schief gehen kann. Eigentlich ist das dann auch bereits das Rezept ;-) .

Der Kuchen ist zudem ein Beschwichtigungs-Zuckerl für meine Gäste, die nämlich außerdem eine Pastete von mir kosten müssen, die Armen. Ist ja nicht jedermanns Sache, sich zur Kaffeezeit Belugalinsen, Steinpilze und Räuchertofu reinzuziehen, aber der Fortgang meines Plans, ein E-Book über vegetarische Pasteten und Terrinen zu schreiben, fordert seinen Tribut.
 

Kategorie : Kuchen, Süßes Tags : cremig, Frankreich, fruchtig, Vollkorn

wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen