Apfel-Beeren Crumble

Mit eiligen Schritten geht es immer mehr auf den Herbst und unweigerlich auch wieder auf den Winter zu. Noch haben wir etwas Zeit, bis es draussen wieder richtig Kalt und drinnen gemütlich und kuschelig wird. Und was passt besser zu einem herrlichen Herbsttag, als eine warme Süßspeise?

Heute möchte ich euch ein leckeres von mir kreiertes Crumble Rezept vorstellen. Auf diese leckere und wundervolle Süßspeise hat mich Isabelle von Applewoodhouse gebracht, mit der ich im August Leckereien aus meiner Küche tauschen durfte.

Ein Crumble ist eine Nachspeise aus der englischen und amerikanischen Küche. Es handelt sich dabei um mit Streuseln überbackene Früchte. Mein Rezept ist für 2-3 Personen gedacht und durch die Beeren leicht säuerlich. Wer keine Brombeeren hat, kann ein beliebiges andere Obst nehmen, was dazu passt.

Apfel-Beeren Crumble

von Die Süssbloggerin, 25. September 2013

Apfel-Beeren Crumble

Zutaten:

  • Beeren (Äpfel, Blau- und Brombeeren) - 300g
  • Mehl - 30g
  • Haselnüsse, gemahlen - 20g
  • Butter - 40g
  • Zucker - 35g
  • Haferflocken - 20g
  • Vanille oder Zimt -

Anleitung:

Das Obst muss nur gewaschen und dann in die Auflaufform gegeben werden. Aus dem Rest der Zutaten macht man einen krümeligen Teig, den man dann über das Obst gibt. Gebacken wird das Ganze dann bei 180 Grad Umluft ca. 30-40 Minuten, bis sich die Krümel schön braun gefärbt haben.

Am Besten schmeckt das Ganze natürlich warm aus dem Ofen. Dazu kann man Vanilleeis reichen.

Apfel-Beeren-Crumble

Schon mitgemacht?

Gewinne_Suessblog


wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Pão de queijo (brasilianische Käsebötchen) - schnell gemacht & mega lecker
wallpaper-1019588
Japans Twitter lästert über Ariana Grandes Tattoo
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
Vegane Tattoopflege mit Avocadin & Aloe Vera
wallpaper-1019588
Text gluckwunsche 70 geburtstag
wallpaper-1019588
DAS TESTAMENT kommt…
wallpaper-1019588
Geburtstagswuensche kollegen witzig