Any Other zeigt uns ihre zehn Songs, die ihr gegen das Gefühl der Einsamkeit helfen

Any Other ist das Projekt der in Mailand lebenden Adele Nigro, die mit ihrem Songwriting zum Teil an die Ehrlichkeit von Waxahatchee erinnert. Mit ihrem zweiten Album „Two Geography“ kommt sie im September nach Deutschland und macht auch Halt beim Reeperbahn Festival. Für uns hat sie exklusiv eine Liste von zehn Songs zusammengestellt, die ihr dabei helfen sich im Leben manchmal weniger alleine zu fühlen. 

Mitski – Nobody

Einen Monat ist das Album von Mitski jetzt draußen und ich ich hab es seitdem schon unzählige Male gehört. Sie hat die besondere Fähigkeit mit dem Publikum zu connecten und dabei doch irgendwie durchsichtig zu sein. Das liebe ich an ihr und obwohl es in dem Song eigentlich um das Alleinesein geht, fühle ich mich damit weniger alleine. 

John Coltrane – Resolution

Mein Herz schmilzt jedes Mal dahin, wenn ich diesen einen Song von John Coltrane höre. Er ist herzzerreißend und doch irgendwie auch voller Hoffnung. Wenn ich meine Augen schließe, kann ich den Song förmlich spüren. Ich spüre eine Verbundenheit, die ich nicht mit Worten beschreiben kann. Es ist einfach emotional und auch spirituell.

Frank Ocean – White Ferrari

Wenn man mich fragen, würde wie oft ich mir „Blond“ angehört hab, müsste ich wohl mit „mehrere hundert Mal“ antworten. Ich liebe es, weil es eine Mischung aus verschiedenen Momenten, aus verschiedenen Szenarien ist, die einfach so gut miteinander harmonieren. Es gibt diese eine Line „You’re tired of moving, your body’s aching“, mit der ich mich sehr gut identifizieren kann. Es gab diese Zeit in der ich wie eine Bekloppte getourt habe und mich irgendwann von mir selbst und meinem Alltag distanziert habe. 

St. Vincent – Year of the Tiger

Ich mag einfach Frauenstimmen, egal ob singend, oder sprechend, die offen über Depression und mentale Krankheiten sprechen, weil es mir das Gefühl gibt nicht alleine zu sein. Es ist eine Möglichkeit sich repräsentiert zu fühlen und sich in anderen Personen wiederzufinden ohne, dass man seine Gefühle auf die eines Mannes umdeuten muss. In manchen Situationen sind die Gefühle einer Frau einfach nicht mit denen eines Mannes zu vergleichen. Oh und die Queen der Gitarren ist St. Vincent übrigens auch.

Im September kommt Any Other für acht Termine nach Deutschland und The Postie präsentiert die Tour:

Brian Eno – Discreet Music

Ich liebe Ambient, ich liebe diesen Song! Es hilft mir Ruhe zu finden, wenn ich mich unwohl oder gestresst fühle. Manchmal lege ich den Song auf und mache einfach nichts. Ich lasse den Song auf mich wirken, spüre meine Atmung und bin einfach nur ‚da‘ – so ganz ohne Stress, ohne Erwartungen.

Björk – Cocoon

In diesem Song geht es um Liebe. Björk ist so: „who would have known that a boy like him…“ und zählt Sachen auf, die er gemacht hat, die ihr gut tun ohne, dass sie es erwartet hätte, weil sie nicht gedacht hätte, dass er derart emotional und gefühlvoll ist. Das ist ein sehr schönes Gefühl für mich: einfach zu spüren, dass der erste Eindruck täuschen kann und dass Menschen auch eine Verbundenheit zueinander aufbauen können, egal wie die Ausgangslage ist. Menschen verdienen diese Zwischenmenschlichkeit wir, alle verdienen es. Liebe ist großartig!

Elizabeth Cotten – Freight Train

Und auch für Elizabeth Cotten habe ich nichts als Liebe. Ihr fingerzupfender Stil ist einzigartig. Sie war eine linkshändige Gitarristin, aber spielte eine Gitarre für Linkshänder verkehrt herum, was die Sache sehr besonders macht. Die Melodien hat sie mit ihrem Daumen eingespielt und den Bass mit ihren Fingern und irgendwie ist das Ganze toll und aufregend. Außerdem hat sie so eine sweete Stimme. Großartige Gitarristin und so innovativ. 

Maria Antonietta – Animali

Letizia aka Maria Antonietta ist eine italienische Songwriterin. Meiner Meinung nach ist sie eine der begnadetsten Künstlerinnen, die wir in Italien haben. Ihr Songwriting ist sehr vom klassischen Punk beeinflusst und kaum hat sie die Live-Bühne betreten ist man so: „oh mein Gott…“, sie ist mega, sehr direkt. Sie interagiert in einer Art und Weise, die mir einfach Gänsehaut macht. In „Animali“ geht es um die Liebe und darum, dass es manchmal helfen kann das Gefühl zu haben nicht von dieser Welt zu sein. Sie ist einfach toll.

Sequoyah Tiger – Slimer Smile

Leila Gharib ist eine weitere italienische Künstlerin, die ich sehr schätze. Außerdem kommt sie aus meiner Heimatstadt. Der Song ist von ihrer ersten EP. Für mich hat er immer noch die gleiche Power, gute 60s Pop- und Electro Vibes. „Slimer Smile“ ist sehr rhythmisch sehr beatlastig.

Don Cherry – Malkauns

Oh mein Gott, ich glaube das hier, ist einer meine Lieblingssongs, also so wirklich. Wie Don Cherrys Trompete einsteigt, einfach magisch. Der Song bewegt mich sehr und ich habe ihn wirklich sehr viel gehört, als ich als Session Musikerin für eine italienische Band aufgetreten bin. Es hat mir geholfen weiter mit mir selbst in Kontakt zu bleiben und weiterhin zu wissen wer ich bin. Das ist mir sehr wichtig, vor allem wenn man so weit weg von zuhause ist. Das macht den Song sehr besonders und irgendwie auch hilfreich auf seine Art und Weise. Ich hoffe, dass der Song euch allen auch ein gutes Gefühl geben kann.

The Postie präsentiert: Any Other auf Tour

17/09/2018, München, Unter Deck
18/09/2018, Berlin, Monarch
20/09/2018, Hamburg, Reeperbahn Festival
23/09/2018, Dortmund, FZW
24/09/2018, Köln, Die hängenden Gärten
27/09/2018, Darmstadt, Oetinger Villa
28/09/2018, Magdeburg, Volksbad Buckau
29/09/2018, Schorndorf, Manufaktur
01/10/2018, Winterthur (CH), Portier

Englische Version

Mitski – Nobody

Mitski’s new album came out just a month ago, but i’ve been listening to it so much already. She has the ability to connect to the audience while being transparent, which is something that i really admire. Even though the song is about being or feeling alone, it makes me feel less lonely.  

John Coltrane – Resolution

The theme played by coltrane melts my heart every time i hear it. I think it’s really moving, but also full of hope. If i close my eyes while listening to this piece, i can physically feel it. I feel like the connection it creates can’t be explained by words, It’s emotional and spiritual.  

Frank Ocean – White Ferrari

I think i’ve listened to “blonde” hundreds of times. I specifically love this one because it’s a concoction of different moments, different scenarios, and they’re just so well balanced. There’s a line in the final part which goes like “you’re tired of moving, your body’s aching” which really resonated with me some time ago, when i was touring like crazy and i was feeling disconnected from me and my everyday life.

St. Vincent – Year of the Tiger

I love listening to women speaking (or singing, in this case) about depression and mental health, because it makes you feel less alone. It’s an opportunity to feel represented and recognize yourself through someone else, without having to adjust your experiences on men’s ones – which can’t be the same as yours, when you’re not a man. Also, st. vincent is the queen guitarist, so yeah.  

Brian Eno – Discreet Music

I love ambient music, and i love this piece. It really helps me calm myself down when i don’t feel good or i’m stressed. Sometimes i just play this and do nothing, just listening to my breath and be present in the moment, with no rush or expectations.   

Björk – Cocoon

It’s a love song. Björk goes like “who would have known that a boy like him…” and she lists things he did that made her feel good, but she wasn’t expecting from him, because he didn’t seem like a sensitive person or something. Which is the nicest feeling to me: to realize that your first impression can be wrong, and that people can connect with you no matter how they seem like. And that you deserve that connection, because we all do. love is amazing.  

Elizabeth Cotten – Freight Train

I just love her. Her fingerpicking style was unique – she was a left-handed guitarist but she played a guitar for left-handed people upside down, so the outcome is really specific. She played the melodies with her thumb and the bass with her fingers, and it was amazing. Plus, her voice is so sweet. Great guitarist, great innovator.  

Maria Antonietta – Animali

Letizia aka maria antonietta is an italian songwriter. I think she’s one of the best artist we have in italy. She has a really classic but punk-influenced style of writing, and when she performs live, oh my god… She’s really stunning, direct and communicating in a way that gives me shivers. This song is about love and how it can help when you got the feeling of not belonging to this world. She’s amazing.  

Sequoyah Tiger – Slimer Smile

Leila Gharib is another italian great artist, and she’s also from my hometown. This song is from her first ep, but i think it’s still amazing, good 60s pop and electonic vibes, but also very rhythmic and beat-y.   

Don Cherry – Malkauns

Oh my god, i think this is one of my favorite songs ever. don cherry’s trumpet enters the song in a magical way. It’s really moving and i’ve been listening to this one a lot while touring in the last months as a session musician for an italian band. It helped me stay in touch with myself and who i am, which is really important when you’re often far from home. It’s very special and helpful, i hope it can help you feeling good too.

wallpaper-1019588
Spanischer Paprikakuchen
wallpaper-1019588
sommerlich, Ceviche und Melone mit Verjus
wallpaper-1019588
Mit ätherischen Ölen durch den Sommer
wallpaper-1019588
Creamy Blueberry Bowl
wallpaper-1019588
Apple Pay – endlich auch in Deutschland
wallpaper-1019588
#HerbstOutfit in Animalprint-Bluse, Burberry Trenchcoat und Kaschmir Haube von MOGLI & MARTINI*
wallpaper-1019588
Tolo’s Bar & Restaurant
wallpaper-1019588
Pink Box - Nude is the new Pink - unboxing