Antisemitismus-Skandal bei der Deutschen Bahn

Nach dem berühmten jüdischen Mädchen Anne Frank, dessen erschütterndes Tagebuch um die ganze Welt ging und das im Nazi-KZ Bergen-Belsen starb, sollte einer der neuen ICE 4 Züge der Deutschen Bahn benannt werden.

Im letzten Moment hat der Bahn-Vorstand es sich anders überlegt – die Züge sollen nun nach Landschaften benannten werden. Fadenscheinige Ausrede: Die Namensgebung nach Anne Frank könne wegen der Judentransporte in die KZs Wunden aufreißen. Tatsächlich wäre es wichtig, diese Erinnerung wach zu halten.

Hatte die Bahn in Wahrheit Angst vor Prostesten von Neo-Nazis/Pegida/AfD?

Ein ICE, der nach dem radikalen Antisemiten/Judenhasser Martin Luther benannt wurde, soll seinen Namen behalten.


wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Gemeinsam ist besser als einsam
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Hubertussee im November
wallpaper-1019588
Knackpunkt Berufserfahrung – wie Sie mit Praktika im Lebenslauf glänzen können
wallpaper-1019588
Bayernwahl 2018: NDR deckt Fake News der Kollegen auf
wallpaper-1019588
Neue Regenfälle stehen bevor
wallpaper-1019588
Dichtung und Wahrheit
wallpaper-1019588
Böses Erwachen mit WACHTTURM und Erwachet!