Antenne Bayern will weitere digitale Projekte starten – Florian Fritsche neu an Bord

Antenne Bayern will den Bereich digitales Radio massiv ausbauen und neue Projekte starten. Aus diesem Grund übernahm Florian Fritsche zum 1. Mai 2014 bei dem Privatsender die Position „Leiter digitale Unternehmensentwicklung“. In seiner Abteilung bündelt die Unternehmensgruppe künftig alle digitalen operativen und strategischen Aktivitäten, zu denen jetzt schon die erfolgreichen Online-Sites antenne.de und rockantenne.de zählen, alle Sender-Apps, Webstreams und DAB+-Verbreitungen. Auch sollen hier neue digitale Geschäftsfelder und weitere Projekte entstehen und angesiedelt werden. Er berichtet direkt an Karlheinz Hörhammer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Antenne Bayern.

Fritsche kommt von Regiocast Digital, für die er von 2007 an als Geschäftsführer tätig war und Deutschlands Fußball-Radio 90elf gegründet und geleitet hat. Seine Karriere begann der studierte Kommunikationswissenschaftler 1997 schon bei Antenne Bayern als Praktikant und schrieb 1999/2000 seine Diplomarbeit zum Thema „antenne.de“. Weiter führte seine berufliche Laufbahn 2001 zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. 2003 wechselte er als Assistent der Geschäftsführung PSR Mediengruppe nach Leipzig. 2004 begann er bei Regiocast zunächst als Assistent des Sprechers der Geschäftsführung in Berlin, wo er 2005 zum Büroleiter aufstieg und von 2006 bis 2007 die Funktion des Leiters Unternehmensentwicklung innehatte.www.antennebayern.de