Ansatz selber färben

mit Garnier Nutrisse FarbSensation 10.1A


Hallo, ihr Lieben!

Vor knapp einer Woche war es wieder soweit- mein Ansatz musste gefärbt werden. Da ich das erst seit April selber mache und mir vorher immer ein Profi Strähnchen gemacht hat, dachte ich, es ist vielleicht für euch interessant zu sehen, welche Farbe ich nehme und welches Ergebnis ich damit erziele. Ich bin leider momentan krank und habe auch einiges für mein Praktikum vorzubereiten, weswegen ich es nicht eher geschafft habe zu bloggen. Aber ich hoffe, ihr freut euch dennoch über den Post :)!

Strähnen mit Blondierung und einem dunkelblonden Ton habe ich mir zuletzt Anfang April  beim Friseur machen lassen. Das war mir insgesamt dann aber doch zu dunkel, sodass ich kurz darauf selber Hand angelegt habe und mit dem Perfect Mousse von Schwarzkopf in der Farbe 1000 Perlblond nochmal nachgearbeitet habe. Das Ergebnis war mir aber noch zu goldig , was natürlich auch an den zuvor dunkelblond gefärbten Strähnen und meinem Naturhaar in einem ähnlich dunklen Ton lag.

Ein paar Wochen später habe ich dann die Farbe 101 Extra helles blond von Garnier Nutrisse ausprobiert, was aber auch noch nicht ganz an meine Wunschfarbe herankam. Leider blieb immer ein goldiger bis orangener Einschlag zurück. Zuletzt bin ich dann bei der Farbe 10.1A ebenfalls von Ganier Nutrisse (2,95 €) gelandet. Dieser Farbe bin ich jetzt auch schon einige Monate treu geblieben, sodass ich sie jetzt schon zum dritten Mal verwende und euch wirklich empfehlen kann.

 

003

 

1. Ich starte zunächst, indem ich mir

  • ein altes Handtuch
  • Abteilklammern
  • einen Färbepinsel
  • Handschuhe (sind beiliegend)
  • einen Handspiegel
  • eine Plastikschale zum Anmischen der Farbe und
  • die Farbe selbst

2. und 3.

bereitlege. Ich mische die Farbe am liebsten in einem Schälchen zusammen, da ich die Farbe sowieso mit einem Pinsel und nicht mit der Flasche auftrage.

 

043

 

4. Dann bürste ich meine Haare richtig gut durch und teile mir den Bereich im Nacken und den unteren Hinterkopf, der nicht mitgefärbt werden soll, mit Abteilklammern ab. Ich färbe diese Haare schon seit einiger Zeit nicht mehr, da das Deckhaar von Natur aus auch heller ist, als das darunterliegende Haar und so nicht alle Haare regelmäßig der Färbestrapaze ausgesetzt sind.

5. Den abgeteilten Bereich flechte ich grob und fixiere ihn mit einem Haargummi, damit sich diese und die zu färbenden Haare nicht in die Quere kommen. Ihr seht, dass meine Ansätze etwas fettig sind, das ist aber gerade gut, denn dadurch wird die Kopfhaut von der Farbe nicht angegriffen.

Nun kann das Färben beginnen. Hierzu ziehe ich einen Mittelscheitel und setze mich vor einen großen Spiegel. Ich nehme mir zusätzlich auch noch einen Handspiegel zur Hilfe und stelle die Farbe auf ein altes Handtuch vor mich. Handschuhe anziehen nicht vergessen!

6. Scheitel für Scheitel trage ich die Farbe sorgfältig mit dem Pinsel auf. Ich brauche dafür circa 15 bis 20 Minuten.

7. Ist die Farbe überall aufgetragen, lockere ich die Haare am Ansatz nochmal auf, damit sich die Farbe überall gleichmäßig entwickeln kann. Und dann heißt es eine halbe Stunde abwarten und Kaffee trinken :).

Nach der Einwirkzeit spüle ich meine Haare sanft mit lauwarmen Wasser aus und benutze noch die beiliegende Spülung- und schon bin ich fertig! Ich finde das Ergebnis für eine Drogeriefarbe wirklich toll!

 

Hier seht ihr nochmal einen vorher- nachher Vergleich:

 

047

 

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit Drogerie- Haarfarben gesammelt?

Viele Grüße, Signatur Anne


wallpaper-1019588
Playstation 5 oder Xbox Serie X kaufen?
wallpaper-1019588
Märzenbecher Steckbrief
wallpaper-1019588
Primel Steckbrief
wallpaper-1019588
Axt Test 2021 | Vergleich der besten Äxte