Año Nuevo

Und dann ist es auch einfach schon 2011 und in weniger als einem Montag bin ich in Deutschland. Silvester war hier nicht wirklich was grosses und wurde nur mit einem kleinem Teil der Familie gefeiert. Normalerweise wird in Ibagué mit fast der kompletten Familie Ballesteros gefeiert aber dieses Jahr waren die Busse so teuer und ueberfuellt, dass wir lieber in Bogotá geblieben sind.  Dass die Kolumbianer übertrieben abergläubisch sind wusste ich ja schon, aber am 31. wurde das ganze nochmal um ein vielfaches getopt.  Hier eine Liste der Dinge die man tun sollte um im nächsten Jahr viel Glück zu haben: Mit Sekt duschen, gelbe oder rote Unterwäsche Tragen, Linsen in der rechten Hosentasche, Geld in der linken Hosentasche, 12 Weintrauben essen und natürlich Kerzen fuer die negativen Energien. Ebenfalls Tradition, dass der Tisch mit allerlei Obst (natürlich alles aus Kolumbien) und einem Neujahrsbrot gedeckt ist.  Da findet sich dann von der Banane bis zur Mango eigentlich alles. Um Punkt Mitternacht wird dann, wie schon am 24ten, umarmt und begluecktwuenscht. Feuerwerk ist in Kolumbien verboten und ist deshalb nur in den Dörfern und kleineren Staedten zu finden, es gab allerdings ein offizielles Mini-Feuerwerk was aber nicht wirklich sehenswert war. Und so sind wir alle gut ins neue Jahr gekommen, welches am nächsten Tag gleich mit einem Lauf bei herrlichstem Wetter gestartet wurde. Mittlerweile kommen meine Trainingszeiten mehr oder weniger an meine „deutschen“ Zeiten heran was mich doch recht hoffnungsvoll stimmt.
In dem Sinne Feliz año nuevo 2011
Andrés


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [6]
wallpaper-1019588
Pampasgras trocknen: Schritt für Schritt erklärt
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Tablet Lenovo Tab M10 Plus preiswert im Lidl Onlineshop
wallpaper-1019588
9 winterharte mediterrane Pflanzen für sommerliche Außenbereiche