Ankündigung | Leserunde zu “Der Fall von Gondolin” von J. R. R. Tolkien

Ankündigung | Leserunde zu “Der Fall von Gondolin” von J. R. R. Tolkien

Letztes Jahr habe ich anlässlich des 125-jährigen Jubiläums von J. R. R. Tolkien eine Leseaktion veranstaltet, bei der in gemeinsamen Leserunden über das ganze Jahr verteilt die bekanntesten Werke des berühmten Autors gelesen wurden. Im Nachgang zu diesem Tolkien-Lesejahr gibt es nun auch noch eine Leserunde zu dem im August 2018 erschienenen Buch “Der Fall von Gondolin”.

Die Leserunde startet am 30. November 2018

Du möchtest Dich der Leserunde anschließen? Dann hinterlasse mir einem Kommentar unter diesem Beitrag, oder melde dich direkt im Forum an. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich viele interessierte Fantasyleserinnen und Fantasyleser an dem gemeinsamen Lesen und dem Austausch über das Buch beteiligen möchten.

Natürlich dürft ihr die Aktion auch gerne weitersagen! (Das Banner dürft ihr dabei gerne verwenden.)


Ankündigung | Leserunde zu “Der Fall von Gondolin” von J. R. R. Tolkien»Der Fall von Gondolin« von J. R. R. Tolkien

Zwei der größten Mächte Mittelerdes stehen sich in ›Der Fall von Gondolin‹ gegenüber: Auf der einen Seite Morgoth, die Verkörperung des Bösen und auf der anderen Ulmo, der Herr der Meere, Seen und Flüsse unter dem Himmel. Im Zentrum ihres Konflikts steht die verborgene Elben-Stadt Gondolin. Turgon, König von Gondolin, wird von Morgoth mehr als alles andere gehasst. Seit Langem versucht der dunkle Herrscher, Gondolin zu finden und zu zerstören, aber vergeblich.

In diese Welt kommt Tuor und wird zum Werkzeug von Ulmos Plan. Von ihm geleitet, macht sich Tuor auf den gefahrvollen Weg nach Gondolin und gelangt in die verborgene Stadt. Dort heiratet er Idril, die Tochter Turgons; ihr Sohn ist Earendil, dem es vorherbestimmst ist, einmal der berühmteste Seefahrer des Ersten Zeitalters zu werden.
Durch einen gemeinen Verräter erfährt Morgoth, wie er einen vernichtenden Angriff gegen die Stadt führen kann, mit Balrogs, Drachen und zahllosen Orks. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf.

Christopher Tolkien verwendet in dieser Ausgabe eine vergleichbare Darstellung der Entwicklung der Geschichte wie bei ›Beren und Lúthien‹. Für J.R.R. Tolkien war ›Der Fall von Gondolin‹ »die erste richtige Geschichte aus dieser imaginären Welt«, und wie ›Beren und Lúthien‹ und ›Die Kinder Húrins‹ zählte er sie zu den drei ›Großen Geschichten‹ des Ersten Zeitalters von Mittelerde.

›Der Fall von Gondolin‹ wurde von Christopher Tolkien herausgegeben und bildet den Abschluss der drei großen Geschichten, die 2007 mit ›Die Kinder Húrins‹ begonnen und 2017 mit ›Beren und Lúthien‹ fortgesetzt wurde. Dieser neue Band enthält zahlreiche Farbtafeln des berühmten Tolkien-Künstlers Alan Lee.

Quelle: Klett-Cotta Verlag


wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [14]
wallpaper-1019588
Günstiges Kamera-Smartphone Poco M4 5G weltweit angekündigt
wallpaper-1019588
Hundekekse selber machen, tolle Rezepte ohne Getreide
wallpaper-1019588
[Comic] Sandman Deluxe [5]