Anitvir-Programm

Das Gefühl der kommenden Erkältung hatte mich gestern nicht getrügt und so war ich heute morgen nicht sehr verwundert, mit leichten Ermüdungserscheinungen am Frühstückstisch sitzen zu müssen. Was also tun an so einem Tag. Den Viren den Kampf ansagen und sie mit allen Mitteln der Macht in die Schranken weisen oder sich seinem Schicksal ergeben und einen auf Weicheitour machen.Wer mich kennt weiß natürlich eh, was kommen musste und so ist es nur eine logische Konsequenz, dass ich mir um kurz vor 11:00 Uhr – so lange ließ ich meinem  Körper immerhin Zeit sich zu finden – die Radsachen schnappte und für eine Stunde einen heißen Reifen fuhr. Mit knapp 34km kam ich wieder nach Hause und hatte dabei diverse Engpässe im starken Verkehrsaufkommen zu meistern.

Danach wollte ich eigentlich meine Laufrunde zu den „Drei Kreuzen“ wiederholen und dabei meine Zeit (1:02h) verbessern, aber die Vernunft siegte und ich füllte erst einmal meine Energiereserven. Der Spätdienst wollte ja immerhin auch mit Bravour gemeistert werden und zu Fuß lagen so bzw. liegen so noch einmal 12km vor mir.

49.974079 9.149001

wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Watch Active – Smartwatch mit Blutdruckmessung (vielleicht)
wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Anzeige – Craft Hydro Jacket Regenjacke
wallpaper-1019588
Aprikosen-Marzipan-Stollen mit Pistazien
wallpaper-1019588
Leather Pants Outfit
wallpaper-1019588
Traum und Realität im Emmental