Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg: Neue Aufbaustudiengänge und Start des Projekts „Applikationszentren VR/AR“

Die Filmakademie Baden-Württemberg und das ihr zugehörige Animationsinstitut stellen acht neue Diplom-Aufbaustudiengänge vor. Die inhaltlichen Schwerpunkte dieser zweijährigen Kurse wurden bisher nur im Rahmen des Regelstudiums oder für Quereinsteiger angeboten. Außerdem startet das Animationsinstitut gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und dem Virtual Dimension Center (VDC) das Projekt „Applikationszentren VR/AR". Die Initiative setzt sich für die Förderung der Virtual und Augmented Reality in Baden-Württemberg ein.

Die Filmakademie Baden-Württemberg ist eine der führenden Filmhochschulen in Deutschland und richtet sich mit ihrem Angebot zunehmend international aus. Das zur Akademie gehörende, 2002 gegründete Animationsinstitut zählt zu den renommiertesten internationalen Ausbildungsstätten für Animation, Visual Effects und Interaktive Medien. Es bietet digitale Postproduktion, verfügt über eine Abteilung für Forschung und Entwicklung und organisiert jährlich die „FMX - Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media". Nun stellen Filmakademie und Animationsinstitut acht neue Aufbaustudiengänge vor. Ab dem Studienjahr 2019/20 können sich zukünftige Filmschaffende in Ludwigsburg auch für ein zweijähriges Aufbaustudium in Fernsehjournalismus, Motion Design, Szenenbild, Interaktive Medien, Animation/Animation & Effects Producing, Animation/Technical Directing, Filmmusik sowie Filmton/Sounddesign immatrikulieren. Die neuen Diplom-Aufbaustudiengänge ermöglichen den Studierenden eine Spezialisierung mit entsprechendem Abschluss und das umfangreiche Netzwerk der Akademie erleichtert ihnen später den Einstieg in die jeweiligen Berufsfelder. Voraussetzung für das Aufbaustudium ist eine entsprechende Vorqualifikation durch ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule oder gleichwertigen Einrichtung sowie praktische Erfahrung.

Das Land Baden-Württemberg ist bereits seit den 90er Jahren ein exzellenter Standort für VR. Dies betrifft sowohl die Forschungsszene (Fraunhofer, Uni Stuttgart), die Anwendung in der Industrie als auch die Kompetenzzentren des Landes (VDC Fellbach und St. Georgen). Durch die Kooperation zwischen dem Animationsinstitut, dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und dem Virtual Dimension Center (VDC) soll die nationale und internationale Sichtbarkeit von Baden-Württemberg als "VR/AR-Land" weiter erhöht werden. Hierfür haben sich die Initiatoren des Projekts „Applikationszentren VR/AR" vielfältige Aufgaben gesetzt: Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sollen bei der Einführung und Anwendung neuer VR/AR-Technologien unterstützt werden. Des Weiteren sollen die Interessen der Anwender aus der Wirtschaft großen Herstellern gegenüber wirkungsvoll vertreten und die VR/AR-Gründerszene untereinander und mit Unternehmen vernetzt werden. Das Projekt ist ein Bestandteil der Initiative „Wirtschaft 4.0" und wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert. Die Laufzeit beträgt zwei Jahre.

About the author

Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg: Neue Aufbaustudiengänge und Start des Projekts „Applikationszentren VR/AR“ Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ausbildung und verschlagwortet mit Animationsinstitut, Applikationszentrum VR/AR, Aufbaustudium, Aufbaustudium Baden-Württemberg, Filmakademie Baden-Württemberg von Marie. Permanenter Link zum Eintrag.

wallpaper-1019588
Rotwölfchen
wallpaper-1019588
[Manga] JoJo‘s Bizarre Adventure – Phantom Blood [1]
wallpaper-1019588
#1209 [Review] brandnooz Box Juli 2022
wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]